16
Dec
2012

News

EDRS by Speedgroup 2012

Die European Drag Racing Series by Speedgroup hat ihre erste Saison durchlaufen. Es hat vielleicht nicht alles so geklappt, wie die Erfinder sich das vorgestellt haben, das Konzept ist aber von Fahrern und Veranstaltern bereits gut angenommen worden und wird sich in den nächsten Jahren hoffentlich auch bei uns zu einem Renner entwickeln. Wir in der geographischen Division Süd haben leider nur die Rennen von Drachten in unserer Nähe…(außer man ist Funnybike gefahren), wir hoffen aber 2013 auf weitere Dates in Bechyne, Hockenheim und Santa Pod.

MadererMaderer

Hinter den Kulissen ist einiges in Bewegung, Politik regiert, wir werden sehen wie sich das alles auseinander dividiert. Unter dem Strich gab es 2012 in unseren Breitengraden für die Sieger und Platzierten neben Ruhm und Ehre und einem Pokal immerhin auch etwas Geld zu gewinnen. In Pro ET z.B. hat der Meister 200€ gewonnen, der dritte der Klasse Super Comp,...

hat 63€ bekommen. Das ist nicht die Welt. Sieht man aber das die Gewinner in der Central Division um die 600€ bekommen, dann ist das doch ein Ziel zum drauf hin arbeiten. Dazu kann dann noch das Contingency Money kommen, welches bei 7 ausgewählten Rennen ausgefahren wurde. Bei einem Rennsieg und 5 Contingency Aufklebern auf dem Gefährt sind das immerhin auch noch mal 250€ zum Preisgeld oben drauf.

Nochmal zur Erinnerung. Um dieses „Season End Money“ zu bekommen muss man Mitglied im Riders and Drivers Club der Speedgroup sein. Das kostet eine einmalige Investition von 50€ und bringt daneben noch ein paar Vergünstigungen, die man auf der Speedgroup HP einsehen kann. Entgegen der Annahme, dass man sich seinen Gewinn vor Ort (EDRS Speedgroup Gala bei Stokholm ) abholen muss, stimmt nur zum Teil. Das Geld bekommt man auch so, den Pokal gibt es nur wenn man ihn sich dort abholt.

MadererMaderer

Michael Maderer war der einzige Vertreter der Süd Division bei der Preisverleihung(Sieger der Klassen Pro ET und Super Street). Er berichtet, dass es „soweit ein schöner Abend war, es fand ja in einem Hotel statt, in dessen Festsaal es eine Autoausstellung gibt. Somit war es ein passender Rahmen für die Preisverleihung. Die ersten drei jeder Klasse und Division wurden mir Pokal und Check geehrt, leider war niemand weiter aus Division Süd anwesend, weder Holländer noch Deutsche. Das Interesse an der EDRS scheint außerhalb Skandinaviens noch nicht vorhanden zu sein. Auch bei der gesonderten Ehrung der Veranstalter war niemand der vier Südrennen anwesend.“

FestsaalFestsaal

Weitere Deutsche die bei der ersten EDRS Saison unter den Platzierten waren:

CE:

1.    Robin Sattler

2.    Markus Linde

Funnybike:

4.    Karl Heinz Weikum

5.    Thomas Joswig

JD:

2.    Anton Schneider

3.    Jason Engellage

Super Comp Bike (Central Division):

4.    Thorsten Appel

Super Comp:

1.    Gerd Habermann

2.    Rene Kloss

Super Gas:

1.    Guido Uhlir

5.    Markus Habermann

Supro ET:

3.    Michael Mikuscheit

4.    Andre Müller

Super Street Car:

1.    Michael Maderer

Wie man sieht ist Michael Maderer die ganze EDRS Sache sehr ernst angegangen. Aus Ermangelung an „Süd“ Rennen fährt er kurzerhand nach Schweden um dort ebenfalls Punkte zu sammeln. Hoffentlich muss er das 2013 nicht tun, meine damit, dass es genug Rennen in der Süd Division gibt.

Wir werden euch auf dem EDRS Laufenden halten, wenn ihr euch informieren wollt: speedgroup.eu aufrufen und dort den EDRS Banner in der rechten oberen Ecke drücken.

Text: Markus Münch

Bilder: Team Maderer


rssfeed Gefallen an unseren Artikeln gefunden? Dann abonniere den Beschleuniger RSS-Feed.
Ansonsten findet Ihr in dieser Box die Möglichkeit diese Seite zu drucken, weiterzuempfehlen, euren Lesezeichen hizuzufügen oder einige Social Bookmarking-Links.
Email Drucken Favoriten  Twitter Facebook Myspace Stumbleupon Digg MR. Wong Technorati aol blogger google reddit Yahoo
ähnliche Artikel :

Hauptmenü

-

Neueste Galerien

auf zum YouTube Kanal - Der Beschleuniger Drag Racing News
YouTube
RSS-Feed - Der Beschleuniger Drag Racing News
RSS
Wellness-Massage,Ayurveda-Massage, Indische Kopfmassage, Fußreflexzonen - Massage, Traditionelle Thai Massage, Thailändische Fußmassage, Lymphdrainage, Hot Stone Massage, Schröpfkopf- Massage, Meditation, Entspannungstrainer/in, Reinkarnationstherapie
Ausbildungen, Seminare, Kurse für Sie aus Karlsruhe, Heidelberg, Mannheim, Stuttgart, Darmstadt
Wellness-Massage, Ayurveda-Massage, Indische Kopfmassage, Fußreflexzonen-Massage, Traditionelle Thai Massage, Thailändische Fußmassage, Lymphdrainage,
Hot Stone Massage, Schröpfkopf-Massage, Meditation, Entspannungstrainer/-in, Reinkarnationstherapie, Reinkarnationstherapeut / Rückführungsleiter