15
Mar
2013

News

Mario Thau in Pod... 2012

Hallo, dieser Bericht war für die November 2012 Ausgabe #4 des The Quartermile Magazines gedacht. Da tut sich aber nix, deswegen jetzt hier... viel zu spät, aber besser als gar nicht. danke an Mario Thau und die Turboscheune (Sven und Sandra)...

Santa Pod Raceway in England hat viele unterschiedliche Veranstaltungen im Portfolio. Eine davon ist das „VW Action“ Event, das in diesem Jahr am 31.8.-2.9.2012 statt findet. Ein externer Veranstalter ist dafür verantwortlich, neben der Dragster Action gibt es Show und Shine, Off Road Action und und und. Ein Family Event.

ThauThau

Mario Thau mit seinem Sports Compact Polo ist zum wiederholten Male eingeladen und „auch dieses Jahr sind wir der Einladung unserer Freunde aus England gefolgt und fahren zur "VW Action" auf dem Santa Pod Raceway ...

in England. Die Wetteraussichten sind für "englische" Verhältnisse zu dieser Jahreszeit super. 21 Grad und nur 20% Regenrisiko. Trotz der noch recht rutschigen Strecke am Samstag konnten wir nach mehreren Setup-Anpassungen beim "Nightrace" 10.098 Sekunden auf 136,96 mph fahren. Kurz vor einem weiteren Run am Abend wurde das Rennen dann auf Grund der aufsteigenden Feuchtigkeit aus Sicherheitsgründen abgebrochen“.

RauchRauch

Das Event findet hauptsächlich am Samstag statt, mit einem Nightrace als Höhepunkt. Am Sonntag ist dann auf der Dragster Strecke ein Run What You Brung, bei dem sich jeder Mal an der Viertelmeile versuchen kann. “Am Sonntag wird die Strecke nach und nach besser, was neben der super Arbeit der Streckencrew auch den Dragstern zu verdanken ist, die für die FIA European Finals (in der darauf folgenden Woche) testen und frischen Gummi auf die Strecke bringen. Wir starteten mit 10.106 Sekunden im ersten Lauf und können uns dann mit weiteren Setup Verfeinerungen wieder in die 9er Zeiten vorarbeiten. Nach 9.990 Sekunden und 9.864 Sekunden können wir im darauf folgenden Lauf mit 9,7428 Sekunden auf 144.89 mph (neuer bester persönlicher Topspeed, entspricht 233 Km/h) fast an unsere Bestzeit von 9,71 Sekunden aus Bechyne anschließen.

Pause...Pause...
Leider haben wir das ganze Wochenende etwas mit unseren 60 FT. Zeiten (1,5533 Sekunden - 1,6190 Sekunden) zu kämpfen. Ein weiterer Run am Sonntagnachmittag wird dann von einem aufziehenden Regenschauer verhindert, welcher auch zum endgültigen Rennabbruch führt.

Dennoch waren wir mit dem Wochenendergebnis sehr zufrieden: schnellster VW FWD, neuer VW FWD Rekord in England und 4. Platz beim Nightrace. Dazu haben wir einige zum Teil spektakuläre Läufe von anderen Teams gesehen und wir haben viele bekannte Leute wieder getroffen.

StartStart
An dieser Stelle möchte ich die Gelegenheit nutzen, um mich bei allen zu bedanken die zu diesem schönen Wochenende beigetragen haben.
Besonderer Dank geht an: meine Crew, Kevin Black von LUGTRONIC, Gerard von PAR, CompTurbo, hpower.de, die Turboscheune, Luke, Brian & Sam! Wir freuen uns schon auf 2013“.

Thau...Thau...

Ben Rauch mit dem grauen Allrad Polo ist dort auch am Start. Für ihn steht eine Bestzeit von 9.1 Sekunden und 270 Km/h zu Buche. Sein Ziel ist es eine 8 vor das Komma zu brennen. Sein Auto ist im Gegensatz zu Marios nicht nach DMSB Reglement aufgebaut und lässt noch einige Safety Features vermissen, die dem Auto bei den Leistungswerten gut zu Gesicht stehen würden. Das soll sich für ihn aber vielleicht schon 2013 mit einem neune Gefährt ändern. Ben tat sich hier erst ein bisschen schwer, da er immer wieder Traktionsprobleme hat. Er hat zu viel Leistung für zu wenig Grip. Es sind nur die ersten 200 Meter der Bahn mit frischem Kleber versorgt worden. Schneller als 9.9 Sekunden ging nicht. Bei einem weiteren Versuch hat Ben nach ca. 300 Metern fast die Kontrolle verloren, einen Zeitnahmeblock weggekickt und stand ziemlich quer. 9.6 Sekunden stehen danach auf der Uhr. Seine Antwort zum Lauf: “ Wir müssen den Engländern schon zeigen, dass wir Eier in der Hose haben“. Die Zielsetzung mit dem 8 Sekunden Lauf, daraus wurde nichts. Mit normalerweise 2.2 bar Ladedruck hat er die Strecke überstrapazier. Als er ihn auf 1.6 bar zurückschraubt klappt es auch mit dem schneller fahren. 9.361 Sekunden stehen als Bestzeit für ihn am Wochenende zu Buche. Beim Nightrace war Ben erfolgreich, denn er gewinnt es. Super Sache für das Team, das begeistert ist und Pokal samt „nettem Preisgeld“ ins Fahrerlager gebracht bekommt. Keine 8 vor dem Komma, aber trotzdem ein Versöhnlicher Ausgang der Veranstaltung für ihn.

Thau burnt out...Thau burnt out...

Die Sports Compacts haben in Deutschland noch einen weiten Weg vor sich, doch ich denke, dass Dragster mit Turboaufladung und aktuellen Karossen von VW, Opel, BMW oder anderer Marken die Fans dieser Fahrzeuge für den Dragstersport begeistern werden. Darin liegt ein großes Potenzial und wir vom The Quarter Mile Magazin werden verfolgen, wie sich die Sport Compact Szene entwickelt. Mario Thau ist nicht nur Fahrer sondern auch Veranstalter von Events für die schnellen "Tuning Fahrzeuge".

Text: Markus Münch (www.der-Beschleuniger.de)

Fotos, Mario Thau, Turboscheune.com

Danke an Mario Thau, sowie Sandra und Sven von der Turboscheune.com  bei der Unterstützung zu diesem Artikel.


rssfeed Gefallen an unseren Artikeln gefunden? Dann abonniere den Beschleuniger RSS-Feed.
Ansonsten findet Ihr in dieser Box die Möglichkeit diese Seite zu drucken, weiterzuempfehlen, euren Lesezeichen hizuzufügen oder einige Social Bookmarking-Links.
Email Drucken Favoriten  Twitter Facebook Myspace Stumbleupon Digg MR. Wong Technorati aol blogger google reddit Yahoo
ähnliche Artikel :

Hauptmenü

-

Neueste Galerien

auf zum YouTube Kanal - Der Beschleuniger Drag Racing News
YouTube
RSS-Feed - Der Beschleuniger Drag Racing News
RSS
Wellness-Massage,Ayurveda-Massage, Indische Kopfmassage, Fußreflexzonen - Massage, Traditionelle Thai Massage, Thailändische Fußmassage, Lymphdrainage, Hot Stone Massage, Schröpfkopf- Massage, Meditation, Entspannungstrainer/in, Reinkarnationstherapie
Ausbildungen, Seminare, Kurse für Sie aus Karlsruhe, Heidelberg, Mannheim, Stuttgart, Darmstadt
Wellness-Massage, Ayurveda-Massage, Indische Kopfmassage, Fußreflexzonen-Massage, Traditionelle Thai Massage, Thailändische Fußmassage, Lymphdrainage,
Hot Stone Massage, Schröpfkopf-Massage, Meditation, Entspannungstrainer/-in, Reinkarnationstherapie, Reinkarnationstherapeut / Rückführungsleiter