03
Jun
2010

Rennberichte

Main Event, Top Fuel Bike Review

Main Event 2010, Top Fuel Bike.

Das ist die zweite Runde der UEM EM für diese Klasse. In Ungarn, Anfang Mai, fand die erste Runde statt. Kai Selkämää gewann diese Runde kampflos, da Rene van den Berg im Finale wegen technischen Defektes nicht mehr antreten konnte.

Runde zwei und sechs Fahrer treten in dieser Klasse hier an. Eric Teboul, der in Ungarn technisch arg gebeutelt war, Rene v.d. Berg, Selkämää und die beiden Engländer Woolatt und Carey.

Steve Woolatt hat über Winter in sein 6.4 Sek. Bike ein paar neue Teile verbaut, die auch schon recht gut funktionieren. Man sieht, dass er über das WE von Lauf zu Lauf schneller wurde. Er ist somit einer der Favouriten für dieses Rennen.

SelkämääSelkämää

In der Qualifikation stellte sich das Bild folgendermaßen da. Woolatt auf eins, mit einer 7.03 Sek., dahinter Selkämää...

mit einer 7.11 Sek. und dann Berg. Teboul hat erneut kein Glück mit seinem Fuelbike. Es fuhr schon in die 6.2er hinein, in letzter Zeit halten ihn aber oft kleinere und größere Gremlins von Full Passes ab. Nach dem Training musste er auch hier wieder die Segel streichen.

 

In der Elimination dann folgendes Bild: Woolatt als TQ mit einem Byerun in das Halbfinale. Mit einer 6.60 Sek. zeigt er so langsam alte Form. Steve Carey hat es mit Berg zu tun. Rene war an der Ampel viel schneller weg, aber musste den Lauf abbrechen, so fuhr Carey mit einer 6.94 Sek. in das Halbfinale vor. Kai Selkämää hatte leichtes Spiel und fuhr mit Standgas ins Ziel, da Teboul ja nicht antreten konnte. Das bedeutete für ihn aber auch gleichzeitig die Finalteilnahme. Durch die nicht besetzten Plätze der Ladder hat er planmäßig einer weiteren Byerun im Halbfinale. Im Zweiten Halbfinale dann das Aufeinandertreffen der beiden schnellen Engländer. Carey gegen Woolatt. Carey hatte keine Chance. Woolatt war an der Ampel und auf der Strecke schneller. Mit einer 6.65 Sek. gegen eine 6.99 Sek. machte er den Einzug ins Finale Perfekt.

Finale: Selkämää gegen Wollatt. Die Nummern eins und zwei aus der Qualifikation. Finnland gegen England. Der Finne gewann ja bereits im ersten Rennen der Saison, wird er einen zweiten Sieg hinzufügen können?

WoolattWoolatt

Die Antwort ist nein. Von der Ampel kommen sie beide fast gleich weg. Auf der Strecke hingegen macht Woolatt alles klar und gewinnt mit 21/100 Sek. (6.69 Sek. zu 6.89 Sek.) vor Selkämää, der nach diesem Rennen die EM Wertung weiterhin anführt.


rssfeed Gefallen an unseren Artikeln gefunden? Dann abonniere den Beschleuniger RSS-Feed.
Ansonsten findet Ihr in dieser Box die Möglichkeit diese Seite zu drucken, weiterzuempfehlen, euren Lesezeichen hizuzufügen oder einige Social Bookmarking-Links.
Email Drucken Favoriten  Twitter Facebook Myspace Stumbleupon Digg MR. Wong Technorati aol blogger google reddit Yahoo
ähnliche Artikel :

Hauptmenü

-

Neueste Galerien

auf zum YouTube Kanal - Der Beschleuniger Drag Racing News
YouTube
RSS-Feed - Der Beschleuniger Drag Racing News
RSS
Wellness-Massage,Ayurveda-Massage, Indische Kopfmassage, Fußreflexzonen - Massage, Traditionelle Thai Massage, Thailändische Fußmassage, Lymphdrainage, Hot Stone Massage, Schröpfkopf- Massage, Meditation, Entspannungstrainer/in, Reinkarnationstherapie
Ausbildungen, Seminare, Kurse für Sie aus Karlsruhe, Heidelberg, Mannheim, Stuttgart, Darmstadt
Wellness-Massage, Ayurveda-Massage, Indische Kopfmassage, Fußreflexzonen-Massage, Traditionelle Thai Massage, Thailändische Fußmassage, Lymphdrainage,
Hot Stone Massage, Schröpfkopf-Massage, Meditation, Entspannungstrainer/-in, Reinkarnationstherapie, Reinkarnationstherapeut / Rückführungsleiter