07
Oct
2014

Rennberichte

Pro ET beim "King of the Hill"

Jürgen Landvogt übernimmt mit dem Sierra Treter Jochen Rohm die Orga auf dem Platz. Jürgen als HARA Member und Supro ET Pitmensch aus Hockenheim weiß wie es läuft... hier sein Rennbericht:

"Am Wochenende vom 03.10 – 05.10.2014 fand auf dem Flugplatz in Bitburg das jährlich von 1 on 1 Motorsport veranstaltete „ King of the Hill“ Dragrace Event statt.

Neben freiem Gasgeben der „Test und Tune“ Gemeinde wurden im Rahmenprogamm das Finale der Street Eliminator Germany, sowie

das Finale der Junior Internationals ausgefahren. Gleichzeitig wurde noch ein ProET Bracket Race powered by HARA ( Hanau Auto Racing Association) ausgefahren über das wir hier kurz berichten möchten.

von links Rohm Freeborn Hildebrand 1von links Rohm Freeborn Hildebrand 1

So fanden sich am Samstag bei herrlichem Sonnenschein und einigen Klappradrunden in dem leider verkleinerten Fahrerlager am Ende 18 internationale Drag Racer / Teams die sich der Herausforderung stellen wollten; Jochen Rohm-Ford Sierra / Eduard Hildebrand – Chevy Nova / Frank Benders-VW-Käfer / Jojo Rumsch – Smart V8 / Roger Vögeli – Plymouth Cuda / Marcus Himmler – Chevy Camaro / Volker Heldt - Chevy Camaro / Ralph Welteroth – Ford Mustang / Christian Kirschbaum – Pontiac Firebird / Stefan Alberth – VW Käfer / Franz Ternes – VW Käfer / Kevin Bastendorf – VW Käfer / Tim Schirtz – BMW / Phil Freeborn - "Junkyard Dawg" Chevy LUV / Manni Gräser – VW Käfer / Ronald Seifert – Opel Kadett Kombi / Heiko Spartz - BMW sowie „Silvy“ mit ihrem „Lady Marmalde Käfer.

 von links Rohm Freeborn Hildebrand 2von links Rohm Freeborn Hildebrand 2

Heiko Spartz musste aufgrund technischer Probleme leider vor dem ersten Lauf seine Teilnahme absagen. Auch „Lady Marmalde“ und Roland Seifert konnten dann ebenfalls aufgrund technischer Probleme nach dem BurnOut keinen gezeiteten Lauf fahren und sagten dann ihre weitere Teilnahme leider ebenfalls ab.So wurden dann am Samstag mit den restlichen 15 Teilnehmern 4 spannende Qualiläufe gefahren wobei jeder sein bestes gab.

 von links Rohm Freeborn Hildebrand 3von links Rohm Freeborn Hildebrand 3

Zum Rennen am Sonntag, bei veränderten Wetterbedingungen mit bewölktem Himmel und Temperaturen um 13-15 Grad aber keinem Regen,

verabschiedeten sich dann noch leider Franz Ternes und Manni Grässer mit ihren Käfern aufgrund technischer Probleme, so dass sich nun ein 13 köpfiges Starterfeld zum „Kampf“ um den Siegerpokal auf dem Dragstrip sammelte. Nach dem ersten Eliminations Lauf verabschiedeten sich dann Roger Vögeli, Volker Heldt, Ralph Welteroth, Christian Kirschbaum, Stefan Alberth sowie Tim Schirtz aus dem Starterfeld.

Der zweite Eliminations Lauf wurde dann mit den folgenden Paarungen bestritten;

Jochen Rohm hatte einen Bye Run,

Eduard Hildebrand fuhr gegen Jojo Rumsch,

Marcus Himmler trat gegen Frank Benders an

und Kevin Bastendorf stellte sich gegen Phil Freeborn auf.

 

Nachdem Jochen seinen ByeRun sicher nach Hause fuhr, Edy seinen Lauf gegen Jojo gewann, Frank sich gegen Marcus durchsetzte und Phil gegen Kevin gewann, ging es dann mit folgenden Paarungen ins Line Up zum Halbfinale.

Edy Hildebrand vs. Frank Benders

Jochen Rohm vs. Phil Freeborn

Edy versägte Frank und Phil gewann gegen Jochen.

So wurde der Finallauf zwischen Phil Freeborn (Dial In 10.07) und Eduard Hildebrand (Dial In 9.17) ausgetragen.

Im sehr knappen Finallauf schenkten sich die beiden nichts und Phil setzte sich mit einer 10.104 gegen eine 9.291 von Edy durch und gewann das ProET Bracket Race mit 7/100stel Vorsprung.

Jochen wurde ein würdiger 3ter Sieger.

Ergebnis:

Sieger :       Phil Freeborn

2ter Sieger: Eduard Hildebrand

3ter Sieger: Jochen Rohm

Ich hoffe ich konnte alles verständlich wiedergeben, ich habe leider (noch) nicht so die Erfahrung wie Markus. Als Fazit möchte ich noch hinzufügen, dass es mir sehr viel Spaß mit allen Teilnehmern gemacht hat und ich hoffe das ihr mit der Orga von Jochen und mir zufrieden wart, ihr habt es uns leichtgemacht.

Mein (Unser) Dank gilt auch den Mädels und Jungs von 1on1 Motorsport für die geleistete Unterstützung (Silke, Garry und die Zeitnahme, Joe und alle anderen) und der Geduld mit mir. Hoffentlich bleibt euch (uns) der Platz erhalten. Und da wäre noch die Voice of Dragracing, Benni und mein Sohn Steven der uns auch unterstützte.

Danke, freue mich schon euch alle wiederzusehen.

Gruß, Jürgen Landvogt"

Dem ist nichts hinzuzufügen.

Markus Münch

 

 


rssfeed Gefallen an unseren Artikeln gefunden? Dann abonniere den Beschleuniger RSS-Feed.
Ansonsten findet Ihr in dieser Box die Möglichkeit diese Seite zu drucken, weiterzuempfehlen, euren Lesezeichen hizuzufügen oder einige Social Bookmarking-Links.
Email Drucken Favoriten  Twitter Facebook Myspace Stumbleupon Digg MR. Wong Technorati aol blogger google reddit Yahoo
ähnliche Artikel :

Hauptmenü

-

Neueste Galerien

auf zum YouTube Kanal - Der Beschleuniger Drag Racing News
YouTube
RSS-Feed - Der Beschleuniger Drag Racing News
RSS
Wellness-Massage,Ayurveda-Massage, Indische Kopfmassage, Fußreflexzonen - Massage, Traditionelle Thai Massage, Thailändische Fußmassage, Lymphdrainage, Hot Stone Massage, Schröpfkopf- Massage, Meditation, Entspannungstrainer/in, Reinkarnationstherapie
Ausbildungen, Seminare, Kurse für Sie aus Karlsruhe, Heidelberg, Mannheim, Stuttgart, Darmstadt
Wellness-Massage, Ayurveda-Massage, Indische Kopfmassage, Fußreflexzonen-Massage, Traditionelle Thai Massage, Thailändische Fußmassage, Lymphdrainage,
Hot Stone Massage, Schröpfkopf-Massage, Meditation, Entspannungstrainer/-in, Reinkarnationstherapie, Reinkarnationstherapeut / Rückführungsleiter