Rennberichte

Pro ET Review Bitburg Summer Battle

So, zurück aus dem heißen Bitburg. Es war ein tolles Wochenende, die Masse der Menschen hat sich von Fußball und Wetter evtl. abhalten lassen zu kommen, die dortgewesenen werden aber sagen können sie hätten was verpasst, wenn sie auch nicht gekommen wären. Nach all den Konjunktiven nun den Racereport der Pro ET Klasse in Bitburg.

Pro ET in Bitburg, das Rennen.
Der Finale Stand nach dem Sonntäglichen Trainingslauf ist mir abhanden gekommen, bzw. das Original hängt noch in Bitburg am  Schwarzen Brett.
In die Eliminations gehen 20 Teilnehmer, einige davon aus der SE, einige extra wegen Pro ET angereist, andere wieder  zufällig hinzugekommen, andere die in Bitburg immer am Start sind und sowiso mitmachen. Ein buntes Feld mit Dial Ins von  9.90 Sek. bis hin zu 16 Sek. war hier alles vertreten.

Dahms Spartz Wambach Brandes Retsch

In Runde eins hat es TQ Bastendorf (Käfer) mit Heiko Spartz zu tun (BMW). Der TQ schied aus. Herr Lataster mit der schönen  Cobra zog gegen Rebecca Sullivan in einem V6 Stock Mustang aktueller Bauart den Kürzeren...

Weiterlesen: Pro ET Review Bitburg Summer Battle

FIA in Alastaro

Aus Zeitmangel leider nur eine ganz kurze Zusammenfassung der bisherigen Ereignisse aus deutscher Sicht: Bei den Top Methanol Dragstern haben sich Timo und Dennis Habermann so weit durch die Qualifikation und durchs Feld gekämpft, dass sie im zweiten Rennen gemeinsam im zweiten Finale stehen. Für Dennis ist das bereits das dritte Finale im dritten Rennen der Saison(2x FIA Läufe, 1x Easter Thunderball)!

Peter Schöfer musste sich im Halbfinale nach einem sehr konstanten Wochenende geschlagen geben.

Bei den Pro Mods ist Marco Maurischat nach ebenfalls guter Qualifikation früh aus dem Rennen.

Harry Sturhahan konnte sich leider nicht qualifizieren, hat auch einige Quali Läufe verpasst. Leider wissen wir nicht was los ist, hoffen aber auf Nachricht vom Team Sturhahan. Hoffentlic nichts zu Ernstes.

Karl-Heinz Weikum hat sich bei den Pro Stock Bikes extrem stiegern können und ist in die 7,5er hinein gefahren. Leider hat es fürs Feld nicht gerreicht, allerdings war eine 7,2 in Runde 1 bereits die langsamste Zeit, alle anderen waren in den 7,1ern unterwegs.

Alle Infos, Bilder, Webcam etc. gibt es wie immer bei eurodragster.com

Bitburg Summer Battle Sonntag

Street Eliminator Runde eins:
So eben über die Bühne gegangen. Micha Vogt als TQ mit einem lockeren Byerun (1/8 Meile ausgemacht) auf 9.3 Sek. in die Runde 2. Sein Gegner ist der Pink Panther Mopar von Grigull, der sich in Runde eins auch locker durchsetzen konnte. Jens Dahms konnte sich nicht  gegen den eindeutig stärkeren Sommer durchsetzen. Sein Gegner für Runde 2 rekrutiert sich aus der Paarung Schneeberger im Mako Capri und Eichenbrenner. Der Underdog schafft es die Runde zu gewinnen, da bei Schneeberger ab der 1/8 Meile der Vortrieb versiegte. Frank Wambach gewinnt mit seinem Duster gegen Frank. Er schfft die erste 9er Zeit des WE für sich selbst (9.94 Sek.). Undertaker Kegelmann in seinem "little Fast Freddy Delivery Pick Up" macht es spannend. Er verschluckt sich am Start und sein Gegner Kakoschke im 2er Golf  hat einen guten Vorsprung. Der Undertaker holte aber auf und gewinnt mit einer 11.9 Sek. gegen eine 12er Zeit. Frank Römer setzt sich locker gegen Bitz durch. 10.5 Sek. standen am Ende gegen eine 12.3 Sek. Peulecke im roten Audi hatte mit 11.0 Sek. leichtes Spiel gegen Müller Oberinger. Somit ist die Runde 2 gegen 12.00 Uhr wie folgt aufgestellt:
Vogt vs. Grigull,
Sommer vs. Eichenbrenner
Wambach vs. Kegelmann
Römer vs. Peulecke
Um 11.45 Uhr findet die 5 und letzte Qualirunde der Pro ET'ler statt. Danach geht es auch für sie in die Rennläufe.
Markus Münch

Bitburg Summer Battle

Update 22.00 Uhr

Ein paar wenige Bilder vom Tag.

Nachdem ich mich bei der Pro ET Klasse als Helfer angeboten habe, hatte ich doch nicht die Zeit mehr zu posten. Was ging heute noch.
Pro ET: Vier Qualiläufe wurden durchgeführt, hier der Zwischenstand. Morgen um 11.45 Uhr gibt es noch Lauf 5 um danach in die Eliminations zu gehen. Es sind 17 Teilnehmer am Start und die Reihenfolge leist sich wie folgt.
1) Bastendorf auf Käfer (+0,051)
2) Eichenbrenner (+0,063) auch SE Teilnehmer, Corvette
3) Dahms (+0,090) auch SE Teilnehmer auf Dodge Coronet
4) Brandes (+0,091) Armor All Hot Rod
5) Lataster (+0,113) Cobra
6) Winter Sascha (+0,119) Trabbi FC
Morgen geht es weiter.


Street Eliminator:
Insgesamt sind 15 Starter an die Ampel gerollt. Das führte zu folgenen Ergebnissen.
1) Vogt mit 8.779 Sek.
2)  Wambach 10,15 Sek.
3)Sommer 10,23 Sek.
4) Römer 10,70 Sek.
5) Grigull 10,96 Sek.
6) Kegelmann 11,47 Sek.
7) Schneeberger 11,70 Sek.


Nach dem Rennbetrieb fand standesgemäß eine Ausfahrt statt. Auf Grund des Deutschland Sieges gegen Argentinien hat man die Route des Crusings nicht durch die Bitburger Innenstadt geführt, sondern man gönnte sich an diesem denkwürdigen Tag eine Spritztour durch die malerische Eifel. Den Hotstart am Ende des Tages haben alle Teilnehmer mit Bravour bestanden.
Morgen geht es in die Eliminations.

Update 17.00 Uhr

Es schauen gerade alle die 2. Halbzeit des Deutschland Argentinien Spiels. Zuvor gab es noch die dritte Pro ET Runde, Ergebnisse folgen heute Abend, nach der vierten. Die SE konnte ihre dritte Runde nicht fahren, da ein Unwetter aufzog, zum Glück aber an uns vorbeisegelte. Diese Runde drei gibt es dann um 18.00 Uhr, danach geht es direkt zum Crusing. Die Strecke ist von 18.00 Uhr bis 19.00 Uhr geöffnet.

Wie gesagt, Bilder und Ergebnisse gegen später.

Markus

Update Samstag 12.00 Uhr

Es ist Heisssss....

Pro ET erste Qualirunde. Elf Teilnehmer sind bereits am Start. Erster ist Bastendorf im blauen Käfer, 0,092 Sek über seinem 12.6 Sek Index. DahinterHabscheid auf BMW, 0,127 über seinem 14,5er Index. Gefolgt von Grigull 0,198 Sek. über seinem 10.9 Sek Index. Vierter ist Spartz gefolgt von Dahms (ebenfalls SE) auf Rang 5. In der nächsten Runde gegen 12.00 Uhr werden weitere Teilnehmer an der Startlinie stehen.

Die SE Hat kurz danach ihren ersten Run des Wochenendes.
1) Micha Vogt 9.021 Sek.
2) Michael Grigull 10,969 Sek
3)Frank Römer 11,11 Sek.
4) Frank Wambach 11,39 Sek.

Insgesamt sind bisher 13 Teilnehmer an der Ampel gestanden.

Boba mit seinem Polo hat bisher 2 Läufe auf die Bahn gebracht, 9,9 Sek. im Ersten, im Zweiten war es nicht ganz so flott.
Des Weiteren gab es schon abgreissene Kardanwellen (z.B. bei Junkjard Dawg Pick up...). Alan Dürr, in seinem Alfa V8 (mittlerweile mit Mopar Bigblock) ist am Testen um sich für die Klasse SG fit zu machen. Nach dem zweiten Lauf steht eine 10.4 auf der Uhr.

Jetzt geht es gleich weiter mit Pro ET.

Markus

Update Samstag Morgen

Bitburg, Samstag 8.30 Uhr.
Die Abnahme läuft, die Sonne brennt, und Benni Voss bereitet sich gewohnt akriebisch auf seinen Job als Kommentator vor, indem er Infos zu den Teilnehmern sammelt. Die erste Galerie ist online. Bis später.
Grüße an den vielbeschäftigten Kollegen Matze...
Markus Münch

 

Update: Nachts

Nach einem Pitwalk bei den SE'lern sind wir bei Micha Vogt hängen geblieben und es wurden vitaminhaltige Drinks gereicht, die bei der Hitze sehr gut getan haben. Wir haben, wie schon in Luckau 2009, dem Film Bang Boom Bang gehuldigt...und nach dem "ist der geil..." fiel war das Motto des WE klar. Wetter, Fahrerlager... passt. ich freu mich auf Morgen, freu mich auf die Beichterstattung.

Grüße nach Weiden zu Til Schöninger, der leider nicht hier sein kann, wir wrden dich auf dem Laufenden halten.

 

So,

In Bitburg angekommen. das Fahrerlager füllt sich langsam, die Meute der Pro ET ' ler ist zum ersten Qualirun um 10.00 Uhr bereit, die SE steigt um 11.00 Uhr in das Geschehen ein.

Danke an dieser Stelle an Kalunki für das zu Verfügung stellen des Internets.

Je nachdem wie ich am Samsatg oder Sonntag bei den Pro ET'lern zum helfen eingespannt bin werde ich entweder Zusammenfassungen nach den jeweiligen Runden Posten, der direkt live (Eurodragster Style) berichten.

Wir hören uns.

Grüße

Markus Münch

NHRA in Norwalk/Ohio

Das Rennen in Norwalk war wohl eines der ereignisreichsten der bisherigen Saison. Alles fing damit an, dass der Imperator bei den Pro Stock Cars Mike Edwards sich nur auf zwölf qualifizieren konnte. Edwards hat die Eins aboniert und das alleine war schon eine Sensation! Noch erstaunlicher dann, dass Edwards sogar in Runde 1 gegen Jason Line rausfliegt. Jason Line kämpft sich bis ins Halbfinale vor. Dort muss er sich dann seinem Chef Greg Anderson geschlagen geben der im Finale Alan Johnson schlagen kann. Ein hervorragendes Wochenende für den wieder erstarkten Anderson, denn während der Qualifikation konnte er sich schon die K&N Filters Horsepower Challange holen. Ein Rennen das als Bonus während der Qualifikation ausgefahren wird. Big Money!

Weiterlesen: NHRA in Norwalk/Ohio

Hauptmenü