1. Lauf Supro ET Challange

Supro ET Challange, 1. Lauf 2011, Drachten 1, 17.-19.6.2011
Volles Starterfeld, motivierte Teilnehmer, noch einiges neues Material, das erst einmal zum Laufen gebracht werden muss, so sieht der Rahmen aus. Letztendlich haben 20 Teilnehmer mindestens einen Lauf zu Stande gebracht, andere wie 2010er Viezemeister Ingo Ekert leider nicht.
Freitags sind vier und Samstags ein Lauf über die Bahn gegangen, am Sonntag ging wegen des bescheidenen Wetters auf der Piste gar nichts. So sind die Punkte für die Challange auf Grund der Qualiergebnisse zu Stande gekommen.


Norbert Schneider in neuer, alter Lackierung

Meister Bert Gorselitz führt das Challange Feld an, vor Norbert Schneider und Schuby. Die weiteren Platzierungen könnt ihr bei den Punkten nachsehen.
Ingo Ekert wurde von Kleinigkeiten aufgehalten. Er wurde z.B. beim samstäglichen Lauf von ein paar Tropfen Wasser aus der Kurbelgehäuseentlüftung abgeschaltet. Er hätte den Lauf nachholen dürfen, hat aber mit seinem "Pro Mod" darauf verzichtet, da vor ihm ein Fahrer etwas abflog... die Bahn war an dem Tag einfach zu kalt für so viel PS, kluge Entscheidung. Auch Mike Bruckmüller wurde am Fahren gehindert. Der Challange Neuling hatte am Freitag einen geplatzten Schlauch zu Beklagen, als der geflickt war wurde Feierabend gemacht. Am Samstag war auch ihm die Bahn zu kalt und er zog es vor ohne gefahrene Zeit wieder in die Schweiz zu fahren. Patrizia Kästner ist nicht so gut qualifiziert wie gewohnt. Man schraubte im Team Schumann Motorsport aber auch fleißig am Heck der Corvette. Frank Römer brachte seinen 10.5 Camaro zum ersten Mal über die Bahn, da sind aber auch noch viele "Feinstellungsarbeiten" zu leisten, bis das Biest sein wahres Gesicht zeigen kann. Karl Heinz Kleider, hatte Glück im Unglück, sein Ventiltrieb verabschiedete sich und er stellte zum Glück den Motor nach dem Burnout ab. Bis Bechyne will er wieder fit sein, bzw. seinen Motor. Andre Müller will seinen Motor bis Bechyne beisammen haben, für Drachten hat es nicht gereicht.

Gorselitz

Frank Wambach liegt auf Rang 20 der Quali. 19ter Patrizia Kästner, 18ter Frank Römer, 16ter Karl Heinz Kleider. Mathijs Kraetzer, der Holländische Supro ET Meister konnte sich auf Rang 14 platzieren. Das geht in dem oldschool Altered aber gewiss noch besser. Marc Henney auf 12 mit Problemen die Traktion ab der 1/8 Meile zu halten. Carlo Heym, der Rookie auf 11 mit einer 0.006 Sek. RT, wenn das mal nicht die vorzügliche JD Schule ist.
Ove Kröger auf Platz 10, das ist solide, wenn man bedenkt, dass der Dragster und der Fahrer ein Jahr Pause hatte. Henning Blume auf 9, nun mit Doppelvergaser und in den mittleren 8er Zeiten. Seine Motorbaube ziert nun eine Pro Stock Style Hutze.

Ingo Ekert

Roel van der Hout auf 8, siebter ist Schuby, Norbert Schneider auf 5, der hat den Nissan schon recht konstant im Griff. und Bert Gorselitz blitzsauber auf Rang zwei der Quali und damit Challange Führender, das John Gerritsen als TQ nicht an der Challange teilnimmt.
So, in wenigen Tagen werden die Karten in Bechyne neu gemischt. Wir freuen uns darauf, Markus, Andrea und Rene.

Hauptmenü