Rennberichte

Bitburg Samstag

Update 20.00 Uhr

SE ist das Crusing gefahren, Ulrich Kegelmann verpasste den Termin und ist somit draußen. Auch Dirk Sommer ist draußen. Er verdächtigt seinen Motorblock einen Riss zu haben, desweiteren hat sich wohl durch die Mehrleistung und dem daraus resultierenden Mehr an Chassisflex seinen rechten hinteren Kotflügel / Rearpannel losgeschlagen und während der Fahrt nach hinten weggebogen.

Qualireihenfolge:

1)      Micha Vogt mit 8.311 Sek. (erneut neuer Streckenrekord)

2)      Gerd Habermann 9.559 Sek.

3)      Peter Staedter 9.801 Sek.

4)      Sascha Mahnert  10.23 Sek.

5)      Bernd Rudolf 10.48 Sek.

6)      Jürgen Frank 11.16 Sek.

7)      Michael Grigull 11.168 Sek.

8)      Robert Schneeberger 11.48 Sek.

9)      Daniel Kakoschke 11.90 Sek.

10)   Stefan Bitz 12.88 Sek.

11)   Rinaldo Schneeberger 13.21 Sek.

12)   Stefan Lazic 13.21 Sek.

13)   Jürgen Eichenbrenner 14.25 Sek.

Somit ist das erste SE Feld 2011 gesetzt.

Michas Topspeed war 267 Km/h

Die Fischzucht Heiko Jonas hat für die beste RT während der SE Quali 100 Euro gestiftet. Er hat das Geld selbst gewonnen und lässt es für das nächste Rennen im Topf. Seine RT war in jedem der 3 Läufe bei 0.00 Sek.

Die JN fahren morgen erst unter sich den Sieger aus, so wie die Franzosen auch, danach gibt es ein Internationales Shootout.

Junior Nationals nach der Quali (RT ist ausschlaggebend):

1)      Jil Kemp 0.083 Sek.

2)      Jason Engellage 0.097 Sek.

3)      Leonnie Weickart 0.137 Sek.

4)      Marc Schön 0.602 Sek.

Die Franzosen und Französinnen mischen gut mit und stellen die „Overall“ 1+2

Lucas Dubourget 0.031 Sek.

Elodie Dubois 0.055 Sek.

Des Weiteren:

Lisa Billault 0.o88 Sek.

Clement Dubois 0.128 Sek.

Killian Maugan 0.185 Sek.

Fabien Dubois 0.235 Sek.

Sally Ekerst kann schweren Herzens wegen ihrer eigenen Konfirmation am morgigen Sonntag da Event nicht bestreiten, muss also einen kräftigen endspurt in der aktuellen Saison hinlegen um ihren Titel zu verteidigen.

Ende

Update 20.00 Uhr

SE ist das Crusing gefahren, Ulrich Kegelmann verpasste den Termin und ist somit draußen. Auch Dirk Sommer ist draußen. Er verdächtigt seinen Motorblock einen Riss zu haben, desweiteren hat sich wohl durch die Mehrleistung und dem daraus resultierenden Mehr an Chassisflex seinen rechten hinteren Kotflügel / Rearpannel losgeschlagen und während der Fahrt nach hinten weggebogen.

Qualireihenfolge:

1)      Micha Vogt mit 8.311 Sek. (erneut neuer Streckenrekord)

2)      Gerd Habermann 9.559 Sek.

3)      Peter Staedter 9.801 Sek.

4)      Sascha Mahnert  10.23 Sek.

5)      Bernd Rudolf 10.48 Sek.

6)      Jürgen Frank 11.16 Sek.

7)      Michael Grigull 11.168 Sek.

8)      Robert Schneeberger 11.48 Sek.

9)      Daniel Kakoschke 11.90 Sek.

10)   Stefan Bitz 12.88 Sek.

11)   Rinaldo Schneeberger 13.21 Sek.

12)   Stefan Lazic 13.21 Sek.

13)   Jürgen Eichenbrenner 14.25 Sek.

Somit ist das erste SE Feld 2011 gesetzt.

Michas Topspeed war 267 Km/h

Die Fischzucht Heiko Jonas hat für die beste RT während der SE Quali 100 Euro gestiftet. Er hat das Geld selbst gewonnen und lässt es für das nächste Rennen im Topf. Seine RT war in jedem der 3 Läufe bei 0.00 Sek.

Die JN fahren morgen erst unter sich den Sieger aus, so wie die Franzosen auch, danach gibt es ein Internationales Shootout.

Junior Nationals nach der Quali (RT ist ausschlaggebend):

1)      Jil Kemp 0.083 Sek.

2)      Jason Engellage 0.097 Sek.

3)      Leonnie Weickart 0.137 Sek.

4)      Marc Schön 0.602 Sek.

Die Franzosen und Französinnen mischen gut mit und stellen die „Overall“ 1+2

Lucas Dubourget 0.031 Sek.

Elodie Dubois 0.055 Sek.

Des Weiteren:

Lisa Billault 0.o88 Sek.

Clement Dubois 0.128 Sek.

Killian Maugan 0.185 Sek.

Fabien Dubois 0.235 Sek.

Sally Ekerst kann schweren Herzens wegen ihrer eigenen Konfirmation am morgigen Sonntag da Event nicht bestreiten, muss also einen kräftigen endspurt in der aktuellen Saison hinlegen um ihren Titel zu verteidigen.

Update 16.36

Zweites Quali:

1)      Vogt 8.36 Sek, neuer Streckenrekord

2)      Gerd Habermann 9.5 Sek

3)      Peter Staedter 9.80 Sek

4)      Dirk Sommer 10.1 Sek

5)      Bernd Rudolph 10.4 Sek.

6)      Undertaker Kegelmann 10.61 Sek (PB)

Insgesamt haben 17 Teilnehmer eine Zeit auf der Uhr… Quali drei und JN Quali 3 kommen jetzt

Update 16.30

Bilder...

Hallo,

hier ist der Rennbetrieb in vollem Gange. Das SE Shootout ist beendet und die erste Runde steht um 14.00 Uhr auf dem Plan. Die Junior Nationals sind stark aufgestellt. Neben den Deutschen VertreterInnen (Weickhardt, Engellage, Kemp, Schön) ist eine starke Französische Armada am Start. Die erste Qualirunde ist durch, Ergebnisse kommen.

Daneben haben Supro ET'ler Thomas Haas schon 8.4 Sek. (knapp am Streckenrekord vorbei) und Micha Vogt mit 8.5 sek mit über 260 Km/h in nem Testrun haben die Turbotreter hier stark mächtig zugelegt. Tiefe 10er sind hier keine seltenheit... Detaills bin ich noch am recherchieren.

Norbert Schneider ist zum testen hier, so wie auch Frank Wambach, mit seinem neuen Corrado. Er hat einen 600+ cui Engellage Motor verbaut.

Auch Die Custom Crew Dragracing Gang aus Bayern wollen hier mit ihrer SG testen und Timeslips für Hockenheim Sammeln.

Viele schnelle Bekannte und Neue sind auf dem Platz.

So, später mehr, jetzt wieder an die Strecke.

PS: Hier nun wenige Fackten... ab jetzt wird an der Strecke mitgeschrieben, und Benni interviewt, was es erwähnenswertes gibt.

SE Quali die erste: Micha Vogt musste aussetzen. Pokern oder leichte Probleme nach seinem 8.5 Sek. Lauf im freien Training? Wir werden nachfragen. Dirk Sommer im Charger hat über Winter nen Procharger nachgerüstet. Eine tiefe 10er Zeit steht für ihn auf der Uhr, aber er hat sich den rechten Hinteren Kotflügel beim 1. Qualilauf beschädigt, hoffentlich hat der Reifen nix abbekommen und das er den mittlerweile 5.70 Meter langen Wagen wieder flott bekommt.

Ulrich Kegelmann war in diesem Lauf nicht zu sehen.

Ergebnisse :

1)      Gerd Habermann 9,75 Sek

2)      Peter Staedter 9,81 Sek. (ex Wambach Duster)

3)      Dirk Sommer 10.1 Sek

4)      Sascha Mahnert 10.2 Sek

5)      Bernd Rudolph 10.4 Sek. (im Rudi von Weikards

Der zweite auf steht nun bevor…

T&T Bechyne Teil 2

So, Teil zwei der Reportage: Wer brachte was zum testen mit, oder, "wie die Stühle das laufen lernen".

Zuerst muss man mal die konzentrierte Arbeit der MSTO würdigen, dem scharfen Auge entgang nichts...

MSTO in vollem Einsatz


Sally Ekerst ist laut Vater Holger sehr darauf aus ihren Junior Nationals Titel von 2010 in 2011 zu bestätigen. Leider muss sie schon den ersten Lauf wegen ihrer eigenen Firmung auslassen, Bitburg in zwei Wochen also ohne sie. Im Team wurde daran gearbeitet die Leerlaufdrehzahl, welche im letzten Jahr zu niedrig war und dadurch ein nicht 100% optimales staten zuließ, nach oben zu schrauben...

Weiterlesen: T&T Bechyne Teil 2

T&T Bechyne Teil 1 (Pro ET)

Zurück aus Bechyne, zurück im anderen Leben, zurück in der Mittagspause und "Rennberichte" verfassen.
Was kann man zum T&T sagen. Für alle die nicht dort waren, ihr habt was verpasst. Ihr habt ne gute Strecke verpasst, nette Menschen die von seiten der MSTO und des veranstaltenden Predators Dragster Clubs sich kompetent um den Ablauf gekümmert haben. Nur so zum drum herum: Toiletten täglich geleert, Warmwasserduschen, Waschbecken, Verpflegungszelt, alles entspannt und auf den Punkt.

Der_Sieger

Nicht vergessen möchte ich mich bei Thomas Joswig zu bedanken, der für einen sicheren und flotten sowie kurzweiligen Transport, nebst leckerster Verpflegung gesorgt hat. Danke Thomas, großes Kino. ....

Weiterlesen: T&T Bechyne Teil 1 (Pro ET)

Fuel Crew Nachlese des ersten Eventes

Hallo Beschleuniger Leser.

Hier die Zusammenfassung des "Feuertaufeneventes" der Fuelcrew vom Wochenende.

Danke für die flotten Infos. Schön zu hören, dass  es alles in allem ein guter Tag war. Auf das noch viele weitere kommen werden. Lest selbst was die Crew zu berichten hat.

"Hallo,
Ich möchte euch mal einen kurzen Abriss über die Geschehnisse am Wochenende geben.
Nach anfänglichen Bedenken was die Wetterlage zum Festtag angeht sind wir am Freitag guter Dinge nach Rothenburg angereist. Da angekommen waren auf dem Flugplatz die Jungs und Mädels vom Cult-Style e.V. schon mächtig mit dem Aufbau des Treffens im Gange. Wir begannen Freitags mit dem Vermessen der Strecke und dem Aufbau des Zeitnahme-Areals. Gegen Abend füllte sich das Fahrerlager auch gemächlich. Wir ließen den Abend in freudiger Erwartung auf das Event bei einem Fläsch`chen Bier im Trailer von Udo Schumann ausklingen (Vielen Dank nochmal).

IMG_1012

Samstag früh, nach Aufbau der Messanlage konnten wir so gegen 9.30 mit dem Testläufen starten. Die technische Abnahme hatte von früh an sehr gut zu tun...

Weiterlesen: Fuel Crew Nachlese des ersten Eventes

UEM Kunmadars Ungarn ...

Wir vom Beschleuniger waren letztes Jahr vor Ort um zu Berichten. Dieses Jahr werden wir wegen der Terminkollision mit dem MSTO T&T in Bechyne nicht dort sein.

Gold Dust auf der Bahn

Uns wurden Bilder zugespielt, die den Trupp der Santa Pod Crew bei den ersten Präparationsarbeiten Zeigt. Es wird am Wochenende nach Ostern eine komplette UEM Runde mit Nitro Bike, STTF, Pro Stock, sowie dem UEM Funnybike Cup und SSB Invitational geben. Im Rahmenprogramm und auf einen Wettbewerb in der Zukunft schielend auch wieder einige Abgeordnete aus der FIA Dragracing EM, darunter wird auch Marco Maurischat sein....

Weiterlesen: UEM Kunmadars Ungarn ...

Hauptmenü