23
Jan
2012

News

EDRS Detaills

Was man alles erfährt wenn man nen sinnvollen Sonntagsausflug unternimmt... Bilder werden generell überbewertet:

Hallo Fahrer, Teams und Freunde des gepflegten Motorsports. Ich komme gleich zur Sache und fasse zusammen was es an Inhalt gibt. Der Rahmen der Veranstaltung war sehr gut, angenehme Atmosphäre, es gab immer wieder Wortmeldungen, Nachfragen, auf die es von Micke Gullqvist, Asa Kinnemar und Gittli Koller als Speedgroup Representanten immer eine kompetente Antwort gab. Leider waren nur sehr wenige Aktive und Offizielle anwesend.


Die EDRS Meisterschaft (nicht zu verwechseln mit der Niederländischen Street Legal Bewegung) wird von der Speedgroup organisiert. Sie ist aus der NDRS und SDL hervorgegangen. Beide Serien wurden 2011 von der Speedgroup aquiriert und sollen 2012 aus Skandinavien heraus kommen und europaweit einen Platz für die Sportsman Fahrer bieten, die sich in einer Meisterschaft  messen wollen. 2011 nahmen ca. 470 Teams an der Meisterschaft Teil, dieses Jahr werden es über 500 Teams bei ca. 30 Rennen in 7 Ländern sein.


Es wird 3 Divisionen geben in denen um Punkte gefahren wird. Diese Divisionen sind geographisch in Nord, Mitte und Süd eingeteilt. Wir sind geographisch dem Süden zugeteilt.


Punkte sammeln: Jeder Fahrer der an der EDRS Teilnehmen möchte, muss nichts anderes tun, als vor der Saison bei der Speedgroup anzugeben welches seine Heimdivision sein soll. Man kann  frei wählen. Es macht natürlich Sinn sich dort zu melden wo man die meistern Rennen fährt. Es zählen dann die besten 5 Rennen für jeden Fahrer zur Gesamtwertung. Dabei kann man 2 Rennen in anderen Divisionen in die Punktewertung einbringen. Am Ende des Jahres gibt es dann für jede Division eine Endwertung.
Es ist geplant (noch nicht bestätigt) ein EDRS over all Finale auszufahren. Das wäre dann der September Termin in Tierp. Dort sollen dann die besten Drei aus jeder Division für jede Klasse den jeweiligen Europameister ausfahren.


Der Terminkalender ist noch sehr in Bewegung. Santa Pod mus noch bestätigen, ob die geplanten EDRS Termine so auch gefahren werden, was mit Bechyne, Kunmadaras und auch Hockenheim im Einzelnen passiert, das wird sich in den nächsten drei Wochen entscheiden. So lange muss man den Terminkalender auf der EDRS Homepage als vorläufig erachten. Es ist vieles neu, für Veranstalter und auch die Speedgroup. Da muss sich alles erst einspielen und zur Routine werden. Zum Beispiel wird Malmö keine EDRS Events ausrufen, da müssen der Veranstalter und die Speedgroup erst noch zusammen finden.

Gelder/Gewinne:
Man kann auf zwei verschiedene Arten (im Erfolgsfall) etwas für gute Leistungen gewinnen.
1) Contingency Sponsoring Program:
Es gibt Firmen die im Erfolgsfall den Geldbeutel öffnen, oder Rabatte auf ihre Produkte gewähren, oder andersweitig etwas zurückerstatten, wenn man in irgend einer Form Geld bei ihnen lässt. Das ist genaustens hier beschrieben.
Um die jeweiligen Gewinne als Sieger (200€) oder Runner (100€) up zu bekommen muss man sich nur online registrieren (Formular auf der Speedgroup Seite demnächst verfügbar) und die Aufleber der Sponsoren auf den Dragster kleben. Die Registrierung ist online und kostenlos, es entstehen keinerlei Kosten für die Teilnahme am Contingency Program.
Das Programm wird nicht bei allen Rennen angewendet!!! Das ist bei 30 Rennen und den vielen Klassen nicht zu leisten. Man will 2012 damit beginnen diesen Topf im Rahmen aller FIA / UEM Events auszufahren, plus einem weiteren Event in Tierp. D.h. in Hockenheim: Ja (für die Klassen, die in Hockenheim für die EDRS ausgeschrieben sind!!! ), in Drachten, Kunmandaras... : Nein. Fragen zu diesem Program kann man jederzeit an Gittli stellen: gittli.koller (at) speedgroup.eu


2) Preisgeld für die ersten 3 jeder Klasse in jeder Division.
Wenn man am Season End Preisgeld Teilhaben möchte, so muss man Mitglied im "Drivers and Riders Club" der Speedgroup werden (hier clicken und links im Menü den Club aufrufen) Der Clubbeitrag fließt zu einem guten Teil in den Preisgeldtopf, ein Teil davon wird für administrative Dinge verwendet. Ebenso fließen in diesen Topf die Gelder, welche die Speedgroup von den Veranstaltern erhebt. Das sind pro EDRS Klasse und Teilnehmer 24€ plus Steuer (also 30 Euro pro Fahrer einer EDRS Klasse für den Veranstalter zu berappen). Wie die Veranstalter damit umgehen ist unterschiedlich. Manche geben das an die Fahrer weiter (über ein höheres Nenngeld), andere übernehmen es anteilig... wird man sehen müssen. Unterm Strich kommen diese Gelder denen zu Gute, die am Ende unter den ersten Drei sind.
Man kann sich drüber aufregen, "immer werden die Fahrer zur Kasse gebeten", oder man kann sich freuen, "juhu, endlich gibt es zum schmalen Kurs eine Meisterschaft an der ich mitfahren kann und es gibt sogar jemanden der das Ganze organisiert ohne reich davon zu werden". Da muss jeder Fahrer für sich entscheiden was er will.
Das Veranstalterpreisgeld ist davon unabhängig, das wird natürlich auch ausbezahlt.


Also, was wissen wir nun, was wir vorher nicht wussten:
Der Kalender ist noch recht offen, speziell in der Süd Division, da noch einige Veranstalter mit der Speedgroup darüber verhandeln, ob und welche Klassen im Rahmen der EDRS an den jeweiligen Veranstaltungen ausgeschrieben werden. Da geht es z.B. um Hockenheim, Santa Pod, Bechyne, Kunmadaras...
Es gibt was zu gewinnnen, Contingency Geld, kostenlos online Registrieren und Aufkleber auf den Dragster kleben, im Rahmen der FIA Events (Nitros, Pod, Tierp...) die Chance zu haben, als Sieger oder Runner up extra zu kassieren. Oder die Chance das Season End Money zu gewinnen. Mitglied im "Drivers und Riders Club" werden und auf den Plätzen 1-3 deiner Division am Ende der Saison  Geld bekommen.
Fragen? Gerne and die Speedgroup, entweder euren Klassenverantwortlichen (liste beim Link Kalender zu finden) oder Gittli, die generelle Ansprechpartnerin der Speedgroup in Deutschland ist.
Grüße
Markus Münch


rssfeed Gefallen an unseren Artikeln gefunden? Dann abonniere den Beschleuniger RSS-Feed.
Ansonsten findet Ihr in dieser Box die Möglichkeit diese Seite zu drucken, weiterzuempfehlen, euren Lesezeichen hizuzufügen oder einige Social Bookmarking-Links.
Email Drucken Favoriten  Twitter Facebook Myspace Stumbleupon Digg MR. Wong Technorati aol blogger google reddit Yahoo
ähnliche Artikel :

Hauptmenü

-

Neueste Galerien

auf zum YouTube Kanal - Der Beschleuniger Drag Racing News
YouTube
RSS-Feed - Der Beschleuniger Drag Racing News
RSS
Wellness-Massage,Ayurveda-Massage, Indische Kopfmassage, Fußreflexzonen - Massage, Traditionelle Thai Massage, Thailändische Fußmassage, Lymphdrainage, Hot Stone Massage, Schröpfkopf- Massage, Meditation, Entspannungstrainer/in, Reinkarnationstherapie
Ausbildungen, Seminare, Kurse für Sie aus Karlsruhe, Heidelberg, Mannheim, Stuttgart, Darmstadt
Wellness-Massage, Ayurveda-Massage, Indische Kopfmassage, Fußreflexzonen-Massage, Traditionelle Thai Massage, Thailändische Fußmassage, Lymphdrainage,
Hot Stone Massage, Schröpfkopf-Massage, Meditation, Entspannungstrainer/-in, Reinkarnationstherapie, Reinkarnationstherapeut / Rückführungsleiter