DER BESCHLEUNIGER - Drag Racing News

26
Jul
2014

PRD Wochenende

Geschrieben von: Markus Münch | Kategorie: News

The Track Is Yours –

10 Jahre Public Race Days auf dem Hockenheimring

Am 2. und 3. August 2014 heißt es zum zehnten Mal „Race your Ride“ auf der Rico Anthes Quartermile des Hockenheimrings. Was einst als reine „Test & Tune“-Veranstaltung zur Vorbereitung der stets eine Woche später stattfindenden NitrOlympX begann, hat sich nunmehr auch zum ultimativen Fahrvergnügen für alle Privat-Racer entwickelt. Das eigene Fahrzeug unter professionellen Bedingungen abzustimmen und im direkten Vergleich mit ebenbürtigen Gegnern im Sprint zu bestehen, ist ein ganz besonderes Highlight für Hobby-Motorsportler.

Sprint über die Quartermile

Sprint-Racing ist die Beschleunigung aus dem Stand über die Distanz der Viertelmeile (exakt 402,33 m). Gestartet wird per Ampelsignal und anschließend werden Reaktionszeit, Zwischenzeiten, Top-Speed und Endzeit im Ziel gemessen. Die jeweiligen Trainingsbestzeiten sind ausschlaggebend für die finale Startaufstellung der einzelnen Rennen. Bei jedem Rennen (Heat) treten dann jeweils zwei Fahrzeuge einer vergleichbaren Leistungsklasse an. Der schnellere Racer gewinnt und kommt eine Runde weiter.

Wie bei den Drag Racing-Profis warten auf die Teilnehmer eine optimal präparierte Strecke, eine professionelle Zeitnahme, eine erfahrene Safty-Crew sowie eine Siegerehrung in allen Klassen. Die Teilnahme ist auch ohne Rennlizenz möglich, benötigt werden lediglich ein straßenzugelassenes Auto oder Motorrad sowie ein gültiger Führerschein.

Ein Zuschauerticket für Tribünen und Fahrerlager kostet 10 Euro pro Person. Den ultimativen Sprint für Street-Cars und Street-Bikes über die Quartermile gibt es für 7 Euro pro Lauf. Und für Vielfahrer gibt es sogar einen Rabatt. Alle Interessierten können sich vor Ort anmelden.

Die Zufahrt zum Fahrerlager ist am Samstag ab 08:00 Uhr und am Sonntag ab 08:30 Uhr möglich.

Speed und Action am Ring

Vor der beeindruckenden Kulisse der Mercedes-Tribüne findet das jährliche SuperMoto-Event statt. Auf einer Streckenlänge von etwa 1,8 km feilen die Piloten an Zehntelsekunden und begeistern die Zuschauer auf ihren Bikes mit spektakulären Drifts und Überholmanövern. Der sandige Offroad-Teil mit Sprunghügeln und Steilkurven verlangt den Fahrern alles ab. Da der SuperMoto-Sport oftmals auf Kartbahnen oder auf mit Pylonen abgesteckten Parkplatzkursen durchgeführt wird, bietet der Hockenheimring eine unvergleichliche Kulisse und eine einzigartige Streckenführung.

Desweiteren sorgen spektakuläre „Test & Tune“-Sessions der Dragster-Profis auf der Quartermile, das offene Fahrerlager sowie eine Händlermeile für viel Abwechslung und bieten eine gute Vorschau auf die vom 8. bis 10. August 2014 stattfindende NitrOlympX, Europas größte Drag Racing-Veranstaltung.

Mehr Informationen, die Teilnahmebedingungen etc. finden Sie unter: www.hockenheimring.de

Text: Hockenheimring

PS: In der Klasse Pro ET und bei den Street Outlaw ET Bikes gibt es Rennen.

   
22
Jul
2014

Vorschau Alpenbrevet

Geschrieben von: Markus Münch | Kategorie: News

Hallo, bitte nicht denken "der spinnt nun aber".

Ich hab mir endlich nen Jugendtraum erfüllt und bin Mofafahrer (also nach ein paar Km auf der Uhr eher Mofaschrauber, denn die Zündapp springt nicht mehr an, dass ist aber ein anderes Thema). Deswegen mach ich bereitwillig Werbung für das Red Bull Alpenbrevet, das Mofaevent der Extraklasse, das im September in den Schweizer Alpen von statten geht. Kollege Roland Schenke hier mit einem kleinen Vorbericht:

zündappzündapp

"Red Bull Alpenbrevet
Wir waren doch alle mal jünger. Bei mir war das Anfang der Achziger soweit. Da fuhr man mit seinen Schulfreunden im Sommerurlaub mit dem frisch erworbenen Mofa; der Sonne entgegen. Über die Alpen ins Tessin, oder gar nach Italien, oder wie ich gegen Westen in die Französische Schweiz. Damals, als du selbst mit der lahmsten Mühle oder dem Fahrrad, jeden von euch der sich über den Rhein wagte ablederte, ja damals wars noch chic und nicht verteufelt mit nem 49ccm Mofa zu Fahren. Wer möchte dies mal wieder erleben?

A74V8428A74V8428

Bei uns in der Schweiz ist dies möglich. Einen Tag lang, am 6. September ist es soweit. Über Alpenpässe und ca.110 Km. Gestartet wird beim Flugplatz Saanen, dann geht es über Villars-sur-Ollon ab nach Aigle und über Château-d’Oex wieder zurück nach Saanen. Die Startplätze sind heiß begehrt. Dies Jahr wird in vier Feldern zu 250 Startenden losgebraust. Teilnehmer und Teams aus Holland, Deutschland, Österreich und Frankreich schaffen es jedes Jahr nebst Einheimischen zu Nennen. Da gibt es Frischlinge welche erst grad das Permis erhalten haben und Veteranen welche seit Ewigkeiten mit nem Moor, Maxi, Ciao, Pony oder was auch immer unterwegs sind. Viele Fahrer ergattern leider keine Startnummer. Was solls, quasi illegal nehmen grad noch mal so viele daran teil. Es geht nicht darum der Schnellste zu sein.A74V8556A74V8556
Nein, aber Gewinner gibt es in den zwei Klassen, Automatic und handgeschaltete 2-Gänger.
Gültigkeit hat auch die Strassen Verkehrs Gesetzgebung! Mit Kontrollen der Offiziellen muss jederzeit gerechnet werden! Also nicht übertreiben.
Infos findet ihr hier.
Ich wünsche allen Teilnehmer und Fans trocknes, warmes Wetter und viel Spaß an den Partys am Freitagabend und Samstagabend.

Text und Bilder, euer Roland Schenker
IMG 0244IMG 0244

   
21
Jul
2014

Drachten / ESLA - Quartermile.nl

Geschrieben von: Markus Münch | Kategorie: News

Hallo, hier der Flyer für das übrig gebliebene Rennen in Drachten zwei Wochen nach den Nitros.

drachtendrachten

Die Preisgelder sind wie folgt auf dei Klassen verteilt.

The prices are divided as follow.
 
Super Pro cars 2625 euro
1st- 1500
2nd- 725 
3rd- 400
 
Funny bike / Pro stock bike 2625 euro
1st- 1500 
2nd- 725 
3rd- 400
 
All other classes 11250 euro
1st- 600
2nd- 400
3rd- 250
 
Die Info hat mit Emrys Blomont von der ESLA zugesendet.
Markus Münch
   
21
Jul
2014

NitrolympX 2014

Geschrieben von: Markus Münch | Kategorie: News

Hallo,

hier geht es zu den vorläufigen Nennlissten der Nitros. Dem geneigten Fan wird dabei aufgefallen sein, dass speziell die Sportsman Felder mehr als "healthy" sind. Das verspricht gleich ein Rennen in der Quali, wer sich da qualifizieren kann ist schon ein Sieger. Ich beginne jetzt schon mit dem "Teller leer essen", damit alles reibungslos läuft, jede Klasse ihre 4 Qualis und die Rennrunden bekommt die es braucht den Sieger oder die Siegerin auszufahren.

Es fällt auch auf, das der Britische Reisedrang dieses Jahr wieder groß ist, Supro ET, SG... alles sehr international.

In diesem Sinne, Liste checken und sich schonmal auf die PRD's freuen.

Bald gehts los.

Markus Münch

   
19
Jul
2014

Bericht Hangar Rockin' 2014

Geschrieben von: Markus Münch | Kategorie: News

Das Hangar Rockin' Nr13 ist auch wieder Geschichte. Schön wars, da sind sich Alle einig.
Schon graume Zeit vor dem Einlass warteten die ersten ungeduldigen Besucher. Sie kamen aus Nah und Fern um sich bei guter Musik und schöner Umgebung zu Vergnügen.

Blauer KlausBlauer Klaus
Freitagabend dann der unvermeidliche Regenschauer. Samstagmorgen trocknete es schnell ab und der Flugplatz war schon sehr bald zum Bersten voll.
Viele Oldies mussten schon vor dem Mittag mit dem Besucherparkplatz vorlieb nehmen und kamen nicht mehr auf die überfüllten Sonderparkplätze. Die Show Rennen verliefen ohne Zwischenfälle und machten manch Fahrer und Besucher froh. Bei schönstem Sommerwetter und vielen super Konzerten ging Sonntags in der Früh das diesjährige Hangar zu Ende. Bilder von Sonntag Früh erspar ich euch. Wir sehen uns im Juli 2015 zum 14. Hangar Rockin'

IMG 8360IMG 8360IMG 8410IMG 8410

In diesem, euer fliegender Reporter Roland Schenker (Text Und Bilder)

Hier geht es zu einer Galerie.

   
17
Jul
2014

Pro ET Bitburg Juli

Geschrieben von: Markus Münch | Kategorie: Rennberichte

Bitburg, 12.-13.7.2014

Pro ET Race powered by H.A.R.A.

Man kann sagen, dass es in allen Belangen ein super Rennen war. Zu allererst der Mythos „Wetter in Bitburg“: Es ist kein Mythos, es ist Realität. Rings herum Kapriolen von oben, in Bitburg hat es EINE Minute geregnet. Nach 10 Minuten konnte wieder gefahren werden. Leider haben einige Teams und Zuschauer nicht den Glauben um trotz bescheidener Prognosen in die Eifel zu fahren. Ihr Ungläubigen, ihr habt was verpasst.

Zum Rennen: 17 Teilnehmer bewerben sich um ein 16er Feld. Vier Runden Qualifikation wurden gefahren, und was für welche. Speziell die Runden drei und Vier hatten es in sich. Benni musste sich mehrfach stimmlich überschlagen, ob der Leistungen der Teams. Zuerst mal ans Ende des Feldes. Quali Platz 17, DNQ (Did Not Qualify), Arndt Putzmann mit dem Käferdesaster.

PutzmannPutzmann

Zuerst lässt er wegen „Schrauben an Fremdfahrzeugen“ Q1 und Q2 aus, in Q3 dann ein ausgehängtes Gasgestänge während der Fahrt und so musste es in Q4 sein, das er sich ins Feld fährt. Was macht er, er Dialt sehr niedrig, im Bereich seiner PB, fährt eine neue PB und unterbietet somit seinen Dial In. Also, nix mit Verbesserung des Quali Rangs, was 90 Tausendstel so alles ausmachen können. Arndt nimmt es sportlich, denn nächste Woche wird er In Jade wieder angreifen. Aber halt, nicht so schnell. Um es vorweg zu nehmen bekommt Arndt „Hilfe“ von einem Käfer Kollegen. Der Kraftkäfer, gefahren von Stefan Alberth (FULLA GROFFD Dragrace Team) hat Kupplungsprobleme und muss nach einem finalen Testlauf am Samstagabend einen Haken an das Rennen machen. Er wäre von guter fünfter Position aus ins Rennen gegangen (+0.019 Sek. / 11.78 Sek.) Also, Kraftkäfer raus aus dem Flowchart, Käferdesaster rein. Aber, das ist noch nicht zu Ende dieser Geschichte, warten Sie ab…

AlberthAlberth

Weiter im Text. Rang Eins der Liste ist Phil Freeborn und sein Crewchief, Bruder Alex mit einem PERFEKTEN Lauf (+0.000 Sek. / 9.96 Sek.). Hammerhart. Der grüne LUV Truck aka Junkyard Dawg ist wieder gut in Fahrt. Dahinter landet der V8 Allrad Smart des Schweizers Jojo Rumsch. (+0.004 Sek. /13.13 Sek.) und Philipp Daud in der grünen Dragon 2000 Nova (ex Boris Baur). Das ist erst das zweite Rennen des Rookies aus der Pfalz.

   

Seite 1 von 112

Hauptmenü

-

Neueste Galerien

auf zum YouTube Kanal - Der Beschleuniger Drag Racing News
YouTube
RSS-Feed - Der Beschleuniger Drag Racing News
RSS
Wellness-Massage,Ayurveda-Massage, Indische Kopfmassage, Fußreflexzonen - Massage, Traditionelle Thai Massage, Thailändische Fußmassage, Lymphdrainage, Hot Stone Massage, Schröpfkopf- Massage, Meditation, Entspannungstrainer/in, Reinkarnationstherapie
Ausbildungen, Seminare, Kurse für Sie aus Karlsruhe, Heidelberg, Mannheim, Stuttgart, Darmstadt
Wellness-Massage, Ayurveda-Massage, Indische Kopfmassage, Fußreflexzonen-Massage, Traditionelle Thai Massage, Thailändische Fußmassage, Lymphdrainage,
Hot Stone Massage, Schröpfkopf-Massage, Meditation, Entspannungstrainer/-in, Reinkarnationstherapie, Reinkarnationstherapeut / Rückführungsleiter