16
Sep
2012

News

Marderer im Pech...

Zu unserem Bedauern haben wir von Michael Marderer erfahren, dass er auf der Rennstrecke einen Unfall hatte und sein allseits bekannter und beliebter SSC / Pro ET Touring BMW, alias das Boot unwiederbringlich zerstört wurde. Er liegt in der EDRS (by Speedgroup) in den Klassen SSC und Pro ET sehr aussichtsreich auf den Sieg in der Division Süd, ebenfalls im Holländischen Championat der Klassen. Wir haben im Sommer von seiner Reise nach Börlänge / Schweden berichtet, auch in Gardemoen / Norwegen ist er angetreten um EDRS Punkte zu sammeln. Die Gute Nachricht ist: Dem Fahrer geht es körperlich gut. Lest was Michael zu dem Ereignis zu sagen hat:

MardererMarderer

„Zur Ursache. Mein Gegner hatte anscheinend Motorprobleme und bekam Öl über den Auspuff vor die Hinterräder, (später auf einem Video konnte man sehen, dass er in Höhe der Achtelmeile und im Ziel weiße Wolken rausschmiss). Er muss dann ins schlingern gekommen sein und so ca. 50-100 m nach dem Ziel erwischte er mich im stumpfen Winkel an meinem linken Vorderrad. Mein Auto ging sofort quer, laut Augenzeugen ein Meter hoch in die Luft und rollte dann 4 Mal ab. Ich kam auf den Rädern zum stehen und der Wagen fuhr weiter. Zum Glück sehr langsam, ich konnte den Gang rausdrücken und war in 2 Sekunden draußen“.

Passiert ist das in Zerbst auf einer offiziellen DMV Veranstaltung. Zur Sicherheit seines Dragsters sagt er: “Ich habe mich eigentlich immer drauf verlassen, dass das Auto im Falle eines Unfalls sicherheitstechnisch funktioniert und das hier war der Beweis. Deshalb habe ich heute auch keine Bedenken wieder einzusteigen (denke ich zumindest, sehen werd ich das dann). Käfig, Gurt, Helm und Anzug waren hier ausschlaggebend, dass mir nichts passiert ist“, selbstkritisch merkt er an „allerdings gehört in mein zukünftiges Auto, wenn es irgendwann wieder soweit ist, ein Crashschalter, der den Motor und Kraftstoffzufuhr killt. Es kann doch nicht sein, dass der Bock nach Überschlägen weiter fährt. Wenn alles klappt bin ich in Drachten im Oktober mit dem Auto von Lars Wiese aus Stuvenborn, der schwarze Malibu, dabei. Für das nächste Jahr ergibt sich mit viel Glück in einem anderen Team etwas als Fahrer, da ist aber noch nichts spruchreif. Für die Zukunft wird jetzt ein neues Auto geplant und gebaut. Die Idee steht schon ein paar Jahre und die Rohkarosse auch. Es ist ein BMW 850i, welcher Bigblock befeuert werden soll und nach Möglichkeit Supro ET und SC fahren sollte“.

Soweit Michael, ich bin sehr froh das es nur Blechschaden gab und niemand verletzt wurde. Ich drücke die Daumen, das der Saisonausklang so läuft wie Michael das plant und das in Zukunft viel von ihm zu hören ist.

Markus Münch

Bild: Vera Wallberg


rssfeed Gefallen an unseren Artikeln gefunden? Dann abonniere den Beschleuniger RSS-Feed.
Ansonsten findet Ihr in dieser Box die Möglichkeit diese Seite zu drucken, weiterzuempfehlen, euren Lesezeichen hizuzufügen oder einige Social Bookmarking-Links.
Email Drucken Favoriten  Twitter Facebook Myspace Stumbleupon Digg MR. Wong Technorati aol blogger google reddit Yahoo
ähnliche Artikel :

Hauptmenü

-

Neueste Galerien

auf zum YouTube Kanal - Der Beschleuniger Drag Racing News
YouTube
RSS-Feed - Der Beschleuniger Drag Racing News
RSS
Wellness-Massage,Ayurveda-Massage, Indische Kopfmassage, Fußreflexzonen - Massage, Traditionelle Thai Massage, Thailändische Fußmassage, Lymphdrainage, Hot Stone Massage, Schröpfkopf- Massage, Meditation, Entspannungstrainer/in, Reinkarnationstherapie
Ausbildungen, Seminare, Kurse für Sie aus Karlsruhe, Heidelberg, Mannheim, Stuttgart, Darmstadt
Wellness-Massage, Ayurveda-Massage, Indische Kopfmassage, Fußreflexzonen-Massage, Traditionelle Thai Massage, Thailändische Fußmassage, Lymphdrainage,
Hot Stone Massage, Schröpfkopf-Massage, Meditation, Entspannungstrainer/-in, Reinkarnationstherapie, Reinkarnationstherapeut / Rückführungsleiter