21
Oct
2012

News

Corey McDowell, Team Mean 318 Portrait Teil 1

Cory McDowell, Team Mean 318 und sein Dodge Dart (SE 28)

„This ist he story of my life” singen Social Distortion (Life goes by so fast, you only want to do what you think is right, close your eyes and then it's past, it's the story of my life). Das hier ist nun nicht die ganze Geschichte von Corys leben, aber fast...

Sehr ausführlich werden wir hier in mehren Teilen berichten, warum? Weil uns der Wahlfranke mit so vielen Infos versorgt hat. Also, viel Spaß beim lesen. Corey, bitte:

Dettelbach_2012Dettelbach_2012

„Mein Name ist Cory Mc Dowell und ich werde euch nun die Geschichte von meinem ersten Auto erzählen. Sie beginnt im März 1994, als ich gerade einmal fünfzehn Jahre jung bin. Das ist auch die Geschichte meines Teams und meiner Liebe zum Dragracing. Alles nimmt seinen Lauf als mein Vater Bruce im Kundenauftrag einen 273er Smallblock für einen `68 Dodge Dart baut. Der Kunde gibt meinem Vater den Hinweis, dass auf dem Schrottplatz, wo er seinen her hat, noch ein Dart zu finden ist. Das spielt sich alles in Süd Kalifornien ab, wo ich aufgewachsen bin. Also sollte der Zustand des Wagens nicht so schlecht sein, oder? Also um ehrlich zu sein war es für 250$ nicht so schlimm, außer das das Dach überall 50 Eurocent große Rostlöcher aufwies. Der Rest des Wagens ist typisch kalifornisch, denn es ist nahezu kein Rost zu finden. Die Löcher kommen vom ehemaligen Vinyldach, unter dem sich 26 Jahre lang die Feuchtigkeit gestaut hat und das Metal vor sich hinfaulen ließ. Mit dem Wagen begebe ich mich auf einen Trip, der mein Leben geformt hat.

Team Mean, Corey in der MitteTeam Mean, Corey in der Mitte

Zuerst habe ich die Vorderradaufhängung überholt und die alten Trommelbremsen gegen Scheibenbremsen vom Schrottplatz aus einem `74er Duster getauscht. Dann konnte mein Dad noch eine 8¾ A Body Hinterachse auftreiben und dazu noch 14 inch Straßenräder. Das kosstete mich nur 25$. Als ich aber die Kompression des 318ers teste, der in den Dart soll, stelle ich 3 defekte Zylinder fest, was einen kompletten Neuaufbau des Motors notwendig macht. Mit dem toten Motor im Hinterkopf haben wir entschieden das Dach in Angriff zu nehmen. Das soll alles so günstig wie möglich gemacht werden. Wir kauften also Rostwandler und  Glasfasergewebe und haben die Absicht wieder ein Vinyldach drauf zu setzen, da unsere Karosseriefähigkeiten nicht die Besten sind. Das Endergebnis ist ein recht hübsches Vinyldach, das immerhin acht Jahre gehalten hat. Die Arbeit haben wir in unserer Doppelgarage erledigt und ich kann mich noch gut an das Gelächter meiner Freunde erinnern, immer wenn sie mich an dem Auto arbeiten sehen und davon ausgehen dass ich das Stück niemals fahren werde.

Zu dieser Zeit hat mein Vater auch eine kleine Werkstatt eröffnet und wir haben entschieden den Wagen dort fertig zu machen. Nebenan ist ein Bodyshop, wo er dann lackiert und ich etwas über Karosseriearbeiten lernen soll. Ich kann euch aber sagen, dass ist nichts für mich, mir fehlt die Geduld tagelang zu Sandstrahlen um ein gutes Resultat zu erzielen. Zum Motor, der kommt raus und wir waren an dem Punkt, das wir entweder einen fertigen 340er für 250 $ bekommen konnten, oder den 318er fertig bauen könnten. Mit meinen unbedarften 15 Jahren und Mangel an Erfahrung entschied ich mich die 250$ in den 318er zu stecken. Wenn ich gewusst hätte, was ich heute weiß, hätte ich die 250$ in den 340er gesteckt. In dem Zustand in dem der Motor war hätte ich heute locker 1200$ bekommen. Sei es drum, Erfahrungen müssen gemacht werden. Das Ziel: Der 318er soll den Dart auf 14.5 Sekunden bringen. Mein Vater sagt zu mir: „Niemand baute einen 318er, ein 318er zu bauen ist wie seine Schwester zu küssen“. Also dieses Statement macht die Herausforderung noch größer, diesen Motor fertig zu stellen. Ich weiß ja, dass der nicht so cool ist wie ein 440er oder ein 340er, aber die Herausforderung ist da und ich stelle mich ihr“.  

Dieses war der erste Streich und der zweite folgt sobald…

Markus Münch,

Bilder Team Mean


rssfeed Gefallen an unseren Artikeln gefunden? Dann abonniere den Beschleuniger RSS-Feed.
Ansonsten findet Ihr in dieser Box die Möglichkeit diese Seite zu drucken, weiterzuempfehlen, euren Lesezeichen hizuzufügen oder einige Social Bookmarking-Links.
Email Drucken Favoriten  Twitter Facebook Myspace Stumbleupon Digg MR. Wong Technorati aol blogger google reddit Yahoo
ähnliche Artikel :

Hauptmenü

-

Neueste Galerien

auf zum YouTube Kanal - Der Beschleuniger Drag Racing News
YouTube
RSS-Feed - Der Beschleuniger Drag Racing News
RSS
Wellness-Massage,Ayurveda-Massage, Indische Kopfmassage, Fußreflexzonen - Massage, Traditionelle Thai Massage, Thailändische Fußmassage, Lymphdrainage, Hot Stone Massage, Schröpfkopf- Massage, Meditation, Entspannungstrainer/in, Reinkarnationstherapie
Ausbildungen, Seminare, Kurse für Sie aus Karlsruhe, Heidelberg, Mannheim, Stuttgart, Darmstadt
Wellness-Massage, Ayurveda-Massage, Indische Kopfmassage, Fußreflexzonen-Massage, Traditionelle Thai Massage, Thailändische Fußmassage, Lymphdrainage,
Hot Stone Massage, Schröpfkopf-Massage, Meditation, Entspannungstrainer/-in, Reinkarnationstherapie, Reinkarnationstherapeut / Rückführungsleiter