19
Aug
2013

News

Nitros Bericht Prostock Bike

Prostock Bike:

English below.

FredlundFredlund

Eine sehr wettbewerbsfähige Klasse, in der die Top 5 nahe beieinander liegen. Sie liegen auch sehr nahe an der ersten „6“ für dieser Klasse in Europa. Wird sie auf der superben Strecke in Hockenheim fallen? Wie gut sind die Bedingungen? Wie gut ist die Luft?  Karl Heinz Weikum aus Deutschland, Gewinner des ersten EM Laufes in Tierp, wird dabei an diesem Wochenende noch in die Bücher eingehen.

Alle packen an, selbst Roger Lyren (Kopf des Veidec Squats und Vater der jungen Hoffnung Kalle Lyren) und Frederic Fredlund helfen der Trackcrew am Samstag Nachmittag die Strecke optimal vorzubereiten. Dabei sind beide Teams in dieser Session nicht einmal in dieser Bahn angetreten.

Sweepers UnitedSweepers United

Frederic Fredlund aus Finnland und die junge Elvira Karlsson aus Schweden haben beide schon 7.06 Sekunden ...

in der Qualiliste stehen. Dementsprechend sind die Erwartungen hoch, vielleicht ist die magische „6“ an diesem Wochenende doch zu knacken.

ElviraElvira

Aber in der letzten Session am Samstagnachmittag kann sich nur Kalle Lyren verbessern. Er rutscht mit 7.12 Sekunden auf Rang 3 vor. Dabei schiebt er sich an Ulf Ögge vorbei, der nur eine 7.14 erreicht. Freitags hat er sich im ersten Lauf gleich das Getriebe geschlachtet und musste danach erst einmal eine größere Reparatur durchziehen.

ÖggeÖgge

Karl Heinz Weikum hat am Freitag bereits 306.89 Km/h auf der Topspeed Uhr stehen und mit 303 Km/h hat er innerhalb von 1 % diese Geschwindigkeit bestätigt. Somit ist er der neue FIM Europaspeedrekordhalter der PSB Klasse. Gratulation.

Eine Anekdote am Rande (by Markus Münch): vor Q4 habe ich mich im Startbereich mit KH unterhalten, als er auf einmal erzählte.“ Die Schweden sind zu mir an den Trailer gekommen und haben mir zum neuen Europarekord gratuliert. Ich weiß ja nicht ob das stimmt, wen kann man denn da fragen.“ Da wir bei einem Oildown in der Nähe der Treppe zum Sprechercontainer stehen und Tog von Eurodragster gerade frische Luft schnappt (er raucht nicht, nur frische Luft geschnappt, Benni daneben hat geraucht) und er sich mit so was auskennt hab ich ihm die Geschichte erzählt, worauf er die Treppe hinaufhuschte und nach ein paar Minuten zurück kam und mit einem breiten Grinsen „yes“ meinte. Karl Heinz war sehr erfreut das zu hören. So geht das manchmal. Wenn du was über Rekorde wissen willst, frag den kleinen großen Mann aus England.

Weikum - LyrenWeikum - Lyren

So, weiter im Text von Piet: Sonntagmorgen, alle Favoriten sind schnell, außer Ögge, der tritt nicht zur ersten Runde an. Fredlund hat den Schweden Holmberg nach Hause geschickt (7.06 Sekunden auf 303 Km/h).

FredlundFredlund

Weikum hat einen Byerun, den er mit 7.19 Sekunden auf 301 Km/h abschließt. Aber das ist nicht gut genug für Lanechoise in Runde 2, da Elvira Karlsson den Briten Martin Bishop mit 7.12 Sekunden vernascht hat.

elviraaqf_640x480elviraaqf_640x480

Gert-Jan Lasseur hat an der Ampel mit seiner 0.017 Sekunden RT einen satten 0.89 Sekunden Vorsprung auf Kalle Lyren herausgefahren. Aber Kalles 7.11 Sekunden sind einfach zu viel für Lasseur.

Lyren - LasseurLyren - Lasseur

Karl Heinz war gegen Fredlunds 7.13 Sekunden Lauf nicht Chancenlos, doch an der Ampel hat er bereits mit einem Rotlicht verloren. Wie sagt man: „Wenn man nicht ab und an ein Rotlicht fährt, versucht man es an der Ampel nicht genug“. Karl Heinz hat immer Top RT’s.

Fredlund - WeikumFredlund - Weikum

Lyren reagiert an der Ampel besser als Elvira, die wegen mechanischen Problemen den Lauf abbrechen muss. Lyren mit 7.15 Sekunden im Ziel.

Lyren - KarlssonLyren - Karlsson

Im Finale reagiert Fredlund besser als Lyren und mit einer Zeit von 7.097 Sekunden gewinnt Fredlund standesgemäß.

psb_fin_640x480psb_fin_640x480

Kalle versuchte alles, doch mehr als 7.16 war in diesem Lauf nicht drin.

fin_psb_640x480fin_psb_640x480

Nicht die erste 6, aber ein neuer Speed Rekord in dieser Klasse ist in Hockenheim aufgestellt worden. Rock n Roll und alles Gute für Karl Heinz, vielleicht gewinnt er ja noch das ein oder andere der beiden ausstehenden Rennen in Tierp oder Santapod.

English:

Prostock Bike

FredlundFredlund

A very competetive class with the top five riders very close to each other, and very close to the six second mark. How good are the conditions? The track? The air?

Even Roger Lyren (head of the Veidec Squad an father of young gun Kalle Lyren) and top qualifier Fredrik Fredlund helped the crew to sweep up the dirt on saturday late afternoon. And they didn't even use that lane in that round!

SweepgangSweepgang

Both Fredlund (Finland) and Elvira Karlsson (Sweden) had already run a 7.06 in the early afternoon, so expectations were high, which means that the magic “Six” could fall here that weekend.

ElviraElvira

But only Kalle Lyren (Sweden) benefitted in the fourth round, went up to #3 with 7.12 seconds, passing Ulf Ögge who went 7.14 sec. on friday during the second round after damaging his gearbox at his first attempt.

ÖggeÖgge

Karl-Heinz Weikum from Germany did 306.86 Km/h and backed it up on saturday, he's now the new holder of the European speed record in the class. That also means that Hockenheim is back in the European Dragracing record Book again.

The story behind, narrated by Markus: Prior to (I guess it was Q4) Karl Heinz talked to me and said that the swedish guys came over to his pits and said he did a new speed record congratulated. “I don’t know about such things, who can I ask about that?” These where his words and as we stood beside the stairs to the comentator booth and Tog from Eurodragster stood there I went up to him and told him about the situation. He went up to his workplace and came back some minutes later and only said “yes”. So if you wanna know something about records, ask the little big english guy.

WeikumWeikum

Sunday morning  all the favorites went quick and fast, beside Ögge who didn't show up for the quarter finals. Fredrik Fredlund took out  Kenneth Holmberg with a 7.06 sec. and 303 kmh.

FredlundFredlund

Weikum did 7.19 sec. and 301 Km/h in his byerun, not good enough for lane choice. Elvira Karlsson beat Martin Bishop, 7.12 sec. vs 7.37 sec.

ElviraElvira

Gert-Jan Laseur won a 0.89 second head start with his 0.017 RT to Kalle Lyren's 0.106 sec. but Kalle's 7.11 sec. are enough to get into the semi's.

Lyren LasseurLyren Lasseur

The Semis: Weikum redlighted, and Fredlund did 7.13 sec.,

Fredlund - WeikumFredlund - Weikum

Kalle reacted much better and did 7.15 sec. against Elvira, who shut off at the end having mechanical problems.

Final: Frederic reacted better, and stayed ahead all the way down the track: 7.097 @ 301 kmh.

psb_fin_640x480psb_fin_640x480

Kalle lyren tried his best, but his 7.16 was just not good enough.

Text: Piet Mom / Markus Münch

Pics: Piet Mom


rssfeed Gefallen an unseren Artikeln gefunden? Dann abonniere den Beschleuniger RSS-Feed.
Ansonsten findet Ihr in dieser Box die Möglichkeit diese Seite zu drucken, weiterzuempfehlen, euren Lesezeichen hizuzufügen oder einige Social Bookmarking-Links.
Email Drucken Favoriten  Twitter Facebook Myspace Stumbleupon Digg MR. Wong Technorati aol blogger google reddit Yahoo
ähnliche Artikel :

Hauptmenü

-

Neueste Galerien

auf zum YouTube Kanal - Der Beschleuniger Drag Racing News
YouTube
RSS-Feed - Der Beschleuniger Drag Racing News
RSS
Wellness-Massage,Ayurveda-Massage, Indische Kopfmassage, Fußreflexzonen - Massage, Traditionelle Thai Massage, Thailändische Fußmassage, Lymphdrainage, Hot Stone Massage, Schröpfkopf- Massage, Meditation, Entspannungstrainer/in, Reinkarnationstherapie
Ausbildungen, Seminare, Kurse für Sie aus Karlsruhe, Heidelberg, Mannheim, Stuttgart, Darmstadt
Wellness-Massage, Ayurveda-Massage, Indische Kopfmassage, Fußreflexzonen-Massage, Traditionelle Thai Massage, Thailändische Fußmassage, Lymphdrainage,
Hot Stone Massage, Schröpfkopf-Massage, Meditation, Entspannungstrainer/-in, Reinkarnationstherapie, Reinkarnationstherapeut / Rückführungsleiter