08
Jun
2014

Rennberichte

GN Bechyne 2014 Teil 3

So, weiter geht es in der Berichterstattung. Ein paar Worte zu ein paar Teams.

Bechyne-11Bechyne-11

Mario Thau mit dem grünen VR6 Turbo Polo war standesgemäß auch wieder in Bechyne zum Testen. Anfangs hatte er noch mit Zündproblemen zu kämpfen, mit der Zeit lief es aber wirklich gut für ihn. Aus Sorge, der Turbo könne zu wenig Luft abbekommen wird in die Front des Polos kurzerhand ein faustgroßes™ Loch gebohrt um die O2 Versorgung zu optimieren. Was auch immer dafür verantwortlich war, am Ende des Wochenendes steht eine dicke neue PB für ihn und das Team auf der Uhr. 9.279 Sek. / 257.171km/h sind nun die neuen Bestwerte. Alle Achtung und Hut ab. Auf das es endlich die Sports Compact Klasse als 4er oder 8er Feld im Rennbetrieb, nicht nur zum T&T gibt.

Ein weiterer Kandidat zum testen war Sascha Wohlfahrt aus der Lübecker Ecke. Er hat gemeinsam mit Björn „The Professor“ Lähndorf einen Mercedes Strich 8, den „der Stricher“ aufgebaut. Sa Wo hat das Chassis und die Karosserie gebaut, Björn zeichnet sich für den Motor und das Mapping verantwortlich. Ein Chevy Motor mit Bi Turbo Aufladung ist das Pferd, äh, sind die Pferde auf das das Team setzt.

Bechyne-38Bechyne-38

Im Moment ist man noch an den großen Abstimmungsarbeiten. Leider machte einer der Turbos schlapp, woraufhin das Set Up auf Single Turbo umgemapped wurde, um wenigstens noch die benötigten Läufe für einen Lizensupgrade zu machen. Der Wagen kommt super schön daher, war einer der Zuschauermagneten und hat viel Potenzial. Das Team will aber nix überstürzen, Schritt für Schritt soll es schneller werden und das Ziel ist es in Competition Eliminator oder Supro ET an die Ampel zu gehen. Freut euch den „Stricher“ live zu sehen.

Bechyne-37Bechyne-37

Weiter im Renngeschehen:

Competition Eliminator:

6.56 @ 345 Km/h, das stand für den AA/D (Blown Methanol Big Block Dragster) von Silvio Strauch in Hockenheim 2013 als Bestzeit auf der Uhr. Das brachiale Geschoss in Bechyne die Bahn hinunter zu prügeln ist nicht ganz so einfach wie in Hockenheim. „Ich habe mich darauf eingestellt das ich einen zweiten Burnout von 400 Metern bei meinem Lauf hinlege“, so Silvio zu seinen Erwartungen an den ersten Lauf am Samstag. Letztendlich schaffte er einen Lauf in den 6.60ern. und alle waren Baff, inklusive dem Fahrer. Die Strecke hat es gehalten, was sie nicht bei allen „viel PS“ Fahrzeugen tat. Ingo Ekert, sein einziger Klassenkollege in CE an diesem Wochenende, hat mit dem Voodoo Ride gesponserten Challenger weniger Glück. Zwei Läufe,zwei Tyreshakes, die Bruch am Getriebe nach sich zogen. Dazu Ingo: "Hi, also alles wissen wir noch nicht, müssen das Getriebe, Motor usw. noch zerlegen. Aber der Wählhebel vom Reverser ist satt abgerissen, die Karosse von den Haltern, sowie die Stoßstange und das Heckblech von den Haltern abgerissen. Hoffen wir mal, das bis in drei Wochen alles wieder funktioniert, da wollen wir nach Pod". Das lies den Rockwell Dragster im Finale alleine und er bestätigte seine Zeit mit 6.68 Sek. auf 3.39 Km/h. Saubere Leistung und der Sieg in CE war Silvio sicher.

In der Klasse Junior Dragster waren 4 Fahrer und Fahrerinnen am Start. Tim Städter setzt sich in Runde Eins dank Magnus Sommers Rotlicht durch.

SommerSommer

Sein Finalgegner ermitteln Dominick Novack aus CZ und Lilly Strauch. Beide brechen aus, doch Novack kommt ins Finale. Tim Städter legt im Finale einen Hammer Lauf hin. +0,013 Sek. RT und + 0,005 Sek. über Index. Das ist ne mehr als amtliche Leistung, alles Richtig gemacht und verdient den Sieg nach Hause gefahren.

Bechyne-121Bechyne-121

SOET, leider fehlt mir zu der Klasse das Flowchart, so dass ich nur die Erstplatzierten nennen kann. Bernhard Sax gewinnt vor Willi Schinkel.

Bechyne-63Bechyne-63

Es gab auch in diversen Klassen Läufe zur Tschechischen Meisterschft, was die Teilnehmerzahlen bei dieser Veranstaltung auf ein allzeit Hoch klettern lies. Keine Ahnung zu welchen Gebühren diese Teilnehmer an den Start gehen, sind es allerdings die Gleichen (wovon ich ausgehe), wie die aller anderen Teilnehmer, dann steht das Event langsam auf soliden Beinen und ist nicht zu 100% an die Teilnehmer aus BRD angewiesen. Außerdem sind da 55 Bikes am Start gewesen, also gut 50% der Teilnehmer. Das ist auch mal eine Tatsache.

RalleRalle

Alles in allem war es eine gute Veranstaltung. Die Strecke ist nach dem Jahr Pause grün gewesen. Der Donnerstag war bei der MSTO zum präparieren eingeplant. Gold Dust, Slicks und Kleber waren ausreichend vor Ort, nur der Regen machte das Vorhaben zu Nichte, bzw. musste auf Freitagmittag verschoben werden. So wurde bis ca. 60 Fuß großzügig Gold Dust aufgetragen, mit dem Schlitten und Slicks „abgezogen“ und danach konnte gefahren werden. T&T. Der Grip kam mit der Zeit, nach erneuter Gold Dust, Gummi ziehen und Kleben Prozedur am Samstag langsam. Am Sonntagabend hatte man dann eine gute Basis um mit einem T&T zu beginnen. Man sah deutlich den Vergleich an Gummi auf der Strecke. Die Präparation beschränkte sich auf die erste 1/8 Meile, wobei bis ca. 100 Meter am intensivsten präpariert wurde. In meinen Augen hat die MSTO nicht nur guten Einsatz gezeigt, sondern auch ein gutes Ergebnis erzielt. Hätte ein T&T im April stattgefunden und die Strecke hätte danach so ausgesehen, dann wäre der Grip bei den GN noch besser gewesen. Hätte, hätte Fahrradkette… wir werden sehen, wer 2015 nach Bechyne fährt, die Veranstaltung soll

laut Jerry Lackey und den Predators (bzw. einem der Hauptgeldgeber) wieder stattfinden. An den Zuschauern soll es nicht gelegen sein. Samstags waren da bei gutem Wetter so viele Besucher wie noch nie auf dem Platz. Denen wurde auch abseits der Strecke ein sehr familienfreundliches Programm geboten. Abends war im Festzelt noch Livemusik und diverse Stunt und Jetvorführungen. Die, die da waren werden bestimmt wieder kommen.

Dem ist nichts hinzuzufügen.

Markus Münch Text und Bilder


rssfeed Gefallen an unseren Artikeln gefunden? Dann abonniere den Beschleuniger RSS-Feed.
Ansonsten findet Ihr in dieser Box die Möglichkeit diese Seite zu drucken, weiterzuempfehlen, euren Lesezeichen hizuzufügen oder einige Social Bookmarking-Links.
Email Drucken Favoriten  Twitter Facebook Myspace Stumbleupon Digg MR. Wong Technorati aol blogger google reddit Yahoo
ähnliche Artikel :

Hauptmenü

-

Neueste Galerien

auf zum YouTube Kanal - Der Beschleuniger Drag Racing News
YouTube
RSS-Feed - Der Beschleuniger Drag Racing News
RSS
Wellness-Massage,Ayurveda-Massage, Indische Kopfmassage, Fußreflexzonen - Massage, Traditionelle Thai Massage, Thailändische Fußmassage, Lymphdrainage, Hot Stone Massage, Schröpfkopf- Massage, Meditation, Entspannungstrainer/in, Reinkarnationstherapie
Ausbildungen, Seminare, Kurse für Sie aus Karlsruhe, Heidelberg, Mannheim, Stuttgart, Darmstadt
Wellness-Massage, Ayurveda-Massage, Indische Kopfmassage, Fußreflexzonen-Massage, Traditionelle Thai Massage, Thailändische Fußmassage, Lymphdrainage,
Hot Stone Massage, Schröpfkopf-Massage, Meditation, Entspannungstrainer/-in, Reinkarnationstherapie, Reinkarnationstherapeut / Rückführungsleiter