DER BESCHLEUNIGER - Drag Racing News

Drachten / ESLA - Quartermile.nl

Hallo, hier der Flyer für das übrig gebliebene Rennen in Drachten zwei Wochen nach den Nitros.

drachten

Die Preisgelder sind wie folgt auf dei Klassen verteilt.

The prices are divided as follow.
 
Super Pro cars 2625 euro
1st- 1500
2nd- 725 
3rd- 400
 
Funny bike / Pro stock bike 2625 euro
1st- 1500 
2nd- 725 
3rd- 400
 
All other classes 11250 euro
1st- 600
2nd- 400
3rd- 250
 
Die Info hat mit Emrys Blomont von der ESLA zugesendet.
Hier geht es zur Nennung.
Markus Münch

NitrolympX 2014

Hallo,

hier geht es zu den vorläufigen Nennlissten der Nitros. Dem geneigten Fan wird dabei aufgefallen sein, dass speziell die Sportsman Felder mehr als "healthy" sind. Das verspricht gleich ein Rennen in der Quali, wer sich da qualifizieren kann ist schon ein Sieger. Ich beginne jetzt schon mit dem "Teller leer essen", damit alles reibungslos läuft, jede Klasse ihre 4 Qualis und die Rennrunden bekommt die es braucht den Sieger oder die Siegerin auszufahren.

Es fällt auch auf, das der Britische Reisedrang dieses Jahr wieder groß ist, Supro ET, SG... alles sehr international.

In diesem Sinne, Liste checken und sich schonmal auf die PRD's freuen.

Bald gehts los.

Markus Münch

Pro ET Bitburg Juli

Bitburg, 12.-13.7.2014

Pro ET Race powered by H.A.R.A.

Man kann sagen, dass es in allen Belangen ein super Rennen war. Zu allererst der Mythos „Wetter in Bitburg“: Es ist kein Mythos, es ist Realität. Rings herum Kapriolen von oben, in Bitburg hat es EINE Minute geregnet. Nach 10 Minuten konnte wieder gefahren werden. Leider haben einige Teams und Zuschauer nicht den Glauben um trotz bescheidener Prognosen in die Eifel zu fahren. Ihr Ungläubigen, ihr habt was verpasst.

Zum Rennen: 17 Teilnehmer bewerben sich um ein 16er Feld. Vier Runden Qualifikation wurden gefahren, und was für welche. Speziell die Runden drei und Vier hatten es in sich. Benni musste sich mehrfach stimmlich überschlagen, ob der Leistungen der Teams. Zuerst mal ans Ende des Feldes. Quali Platz 17, DNQ (Did Not Qualify), Arndt Putzmann mit dem Käferdesaster.

Putzmann

Zuerst lässt er wegen „Schrauben an Fremdfahrzeugen“ Q1 und Q2 aus, in Q3 dann ein ausgehängtes Gasgestänge während der Fahrt und so musste es in Q4 sein, das er sich ins Feld fährt. Was macht er, er Dialt sehr niedrig, im Bereich seiner PB, fährt eine neue PB und unterbietet somit seinen Dial In. Also, nix mit Verbesserung des Quali Rangs, was 90 Tausendstel so alles ausmachen können. Arndt nimmt es sportlich, denn nächste Woche wird er In Jade wieder angreifen. Aber halt, nicht so schnell. Um es vorweg zu nehmen bekommt Arndt „Hilfe“ von einem Käfer Kollegen. Der Kraftkäfer, gefahren von Stefan Alberth (FULLA GROFFD Dragrace Team) hat Kupplungsprobleme und muss nach einem finalen Testlauf am Samstagabend einen Haken an das Rennen machen. Er wäre von guter fünfter Position aus ins Rennen gegangen (+0.019 Sek. / 11.78 Sek.) Also, Kraftkäfer raus aus dem Flowchart, Käferdesaster rein. Aber, das ist noch nicht zu Ende dieser Geschichte, warten Sie ab…

Alberth

Weiter im Text. Rang Eins der Liste ist Phil Freeborn und sein Crewchief, Bruder Alex mit einem PERFEKTEN Lauf (+0.000 Sek. / 9.96 Sek.). Hammerhart. Der grüne LUV Truck aka Junkyard Dawg ist wieder gut in Fahrt. Dahinter landet der V8 Allrad Smart des Schweizers Jojo Rumsch. (+0.004 Sek. /13.13 Sek.) und Philipp Daud in der grünen Dragon 2000 Nova (ex Boris Baur). Das ist erst das zweite Rennen des Rookies aus der Pfalz.

Weiterlesen: Pro ET Bitburg Juli

ProET im Juli

Hallo Gemeinde,

Pro ET, die Klasse an sich kommt in Deutschland am meisten zum fahren. Im Juli gleich „back to back“ in Bitburg (12.-13.7.2014) und beim Jade Race (19.-20.7.2014). Danach im August geht es in Hockenheim bei den PRD und den Nitros gleich weiter. Das gleicht dem Fahrerischen Schlaraffenland.

In Bitburg am nächsten Wochenende ist die HARA wieder sehr präsent. Die beiden Siegerpokale werden von der Hanau Auto Racing Association gestiftet, ebenso wird die Rennorganisation von der HARA übernommen. Da sagt mal noch einer die „alten Säcke“ sind nicht mehr präsent.

Übrigens schmeißen AllAutomotive, Proet.eu und Der Beschleuniger schonmal wieder jeder je 50€ in den Preigeldtopf.

Also, kommen Sie und fahren Sie. Bitburg wie Jade warten auf euch.

Markus Münch

Gewinnspiel die Zweite -- Auflösung

Hallo Gemeinde,

die Gewinner wurden von der Glücksfee gezogen, meine bessere Hälfte hat mir dabei assistiert…

Über einen Gewinn können sich freuen:

LARS MENDE

Izzet Bayam

Harald Poppe

Armin Meißner

Die Gewinner wurden bereits benachrichtigt, allen anderen… ihr habt das nächste Mal bestimmt mehr Glück.

Grüße, Markus Münch

 

 

Bitburg Rennbericht Juni 2014

Bitburg 21.6.-22.6.2014

Das zweite Mal in diesem Jahr treffen sich Beschleunigungsfreunde zum abhalten ihrer rituellen Spiele auf dem Flugplatz in Bitburg. Die 1on1 Crew hat den Platz bereitet, den die SE, die Junior Dragster, die Pro ET’ler und die Horden der T&T Fahrer dann bespielen.

Die SE hatte einigen Schwund zu verzeichnen, so dass nach dem Cruising nur noch 4 Teilnehmer im Feld waren. Gerd Habermann steht im Finale gegen „Mr. Cacemaster“ Städter und gewinnt dies auch. Micha Vogt, sowie Jürgen Frank sind im Halbfinale schon zurückgelassen worden Leeroy Lindsay muss schon vor dem Crusing passen. Kakoschke hat nur Slicks mit, was ihm nicht an der Teilnahme des SE Laufes berechtigt.

Die Klasse Juniordragster (5 Stück) kam wie folgt ins Ziel: 1. Marc Schön 2.Lea Müller 3. Tim Städter (Danke an Dirk Müller für die Korrektur, mein Fehler, hatte ich was falsches aufgeschnappt).

Pro ET, damit habe ich mich an diesem Wochenende sehr intensiv beschäftigt. Die HARA stiftete 2 Pokale. Der Beschleuniger, die Orga der Pro ET Challenge, All Automotive und KFZ Betrieb Kirschbaum stifteten Preisgeld, so dass es nicht nur um die „Goldene Annanas“ ging. Erneut ein gutes und bunt gemischtes Feld. Stammfahrer aus Bitburg treffen auf Teilnehmer der ProET Challenge, die unter anderem aus Österreich angereist waren. Käfer, Ford Sierra, Camaro, Alfa, Firebird, Smart V8, Chevy Pick Up… alles in einem Feld. Insgesamt 19 Teilnehmer machen sich auf ein 16er Feld zu entern. Am Samstag gibt es 4 Qualiläufe, am Sonntag die Eliminations.

Qualifikation: Christian Kirschbaum im roten Firebird ist Erster, +0.008 Sek. über seinem 11.6 Sek. Dial In. Zweiter ist Uwe Baumann, der seinen in Brauntönen lackierten Camaro mit +0.014 Sek. auf seinen 10.9 Sek. Dial In qualifizierte.

Bitburg Juni-12

Dritter ist Oli Krautberger, der den Monte Carlo mit + 0.044 Sek. auf seinen 10.40 Sek. Dial In. Oli muss den Monte aber nach Q3 für das Wochenende parken, eine Rauchwand nach dem Lauf und keine passenden Ersatzteile auf dem Platz...

Weiterlesen: Bitburg Rennbericht Juni 2014

Hauptmenü